| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Zwangsversteigerung: Hoffnung für Gaststätte Krücken

Stadt Willich. Viele Alt-Willicher Vereine haben in der Gaststätte Krücken ihre Heimat gefunden - nicht erst seit der Schließung des Kaisersaals Ende März dieses Jahres. Für Unruhe im Stadtteil sorgt jetzt die Nachricht, dass die Gaststätte Krücken vor der Zwangsversteigerung steht. In der Tat ist ein solcher Termin für den 11. Januar im Amtsgericht Krefeld angesetzt. Doch Monika Schmitz, die Lebensgefährtin des Pächters Horst Neven, ist sehr zuversichtlich, dass die Versteigerung noch abgewendet werden kann. "Wir sind noch in der Planung, aber es sieht gut aus. Die Bürger können hoffen, dass wir weitermachen", sagte sie gestern im Gespräch mit unserer Redaktion. Details zu Gesprächen mit den Gläubiger will sie Anfang Januar bekannt geben. Von Marc Schütz

Seit dem Jahr 2011 arbeiten Monika Schmitz und Horst Neven bereits neben Petra Krücken in der Gaststätte mit, 2014 haben sie offiziell die Pacht übernommen. Auch ihr privates Geld steckt mit in dem Traditionslokal, in dem Schützen, Sportler, Feuerwehrleute, Karnevalisten, Sänger und viele mehr gern feiern und tagen. "Es wäre schade, wenn das Lokal nun den Bach runtergehen würde", sagt Monika Schmitz, die daher weiter nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Vereine und Bürger kämpfen will. Und so habe die finanzielle Schieflage auch nichts mit mangelnder Auslastung des Lokals oder des Saals zu tun, sondern sei eher auf "Altlasten von Petra Krücken" zurückzuführen. "Auch schon vor der Schließung des Kaisersaals waren wir gut ausgelastet", sagt Monika Schmitz weiter.

Auch die Willicher Politik ist alarmiert und hat im nicht öffentlichen Teil der jüngsten Stadtratssitzung über das Thema gesprochen. Denn die Schließung des einzigen verbliebenen Saals in Alt-Willich wäre nach dem Aus für eine große Veranstaltungshalle neben der Bütt eine Katastrophe für das gesellschaftliche Leben im größten Stadtteil. "Wir haben das Problem erkannt und sind dabei, alles zu tun, was man als Politik machen kann", versichert Johannes Bäumges, Fraktionsvorsitzender der CDU im Willicher Stadtrat.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Zwangsversteigerung: Hoffnung für Gaststätte Krücken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.