| 00.00 Uhr

Wülfrath
Alte WüRGer helfen jungen WüRgern

Wülfrath. Das neue Konzept Gen WüRG gibt dem Nachwuchs eine Chance.

Die Wülfrather Rockmusiker Gemeinschaft (WüRG) kümmert sich um vieles im Rahmen ihrer Projekte Generation WüRG oder auch bei den WüRGer Clubs. Nun steht der Nachwuchs noch intensiver im Fokus. Musiker und ehrenamtliche Helfer haben bei Treffen ein neues Konzept erarbeitet. Ziel der neuen Initiative ist die Unterstützung junger Musiker aus Wülfrath und der Umgebung. Dabei wollen die alten WüRGer und auch ehemalige Teilnehmer aus dem Projekt Generation WüRG im Jahr 2014 ihr Wissen, ihre Erfahrungen und vor allem ihre Tricks und Kniffe dem Nachwuchs zur Verfügung stellen. Gen WüRG heißt das Projekt - die Rückmusiker zeugen ihren genetischen Nachwuchs sozusagen.

Bewährte Veranstaltungen wie "Jetzrocktashaus" (JRTH) sollen jungen Bands und Einzelmusikern offenstehen und ihnen erleichtern, Mitstreiter für ihre Musikvorstellungen zu erreichen. Auf der Facebookpräsenz der WüRG unter www.facebook.com/genwuerg" werden zum Beispiel "Songs des Abends" bekanntgegeben, frei nach dem Motto: kommen, finden, spielen. Einzelmusiker haben auf der "Offenen Bühne" die Chance, mit anderen in einer Band zu performen. Weiter sind Seminare, WüRG-Shops, und Projekte der Gen WüRG, rund um das Thema Musik geplant.

Die erste "Gen WüRG trifft JRTH" ist Samstag, 21. Mai im WüRGer-Haus.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Alte WüRGer helfen jungen WüRgern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.