| 00.00 Uhr

Wülfrath
Am 12. März ist wieder Dreck-weg-Tag

Wülfrath. 2015 gab es Knatsch, weil die Stadt den Sauberkeits-Tag absagte. Jetzt die Neuauflage. Der 15. City-Putz läuft über zwei Stunden. Von Uwe Reimann

Die peinliche, weil kurzfristige Absage des Dreck-weg-Tags im vergangenen Jahr hatte der Stadt viel Kritik beschert. Neben einem Punkte-Plan, wie die Stadt sauberer werden soll, macht sie nun den Rückzieher und organisiert am Samstag, 12. März wieder einen Dreck-weg-Tag. "Helfen Sie bitte aktiv mit, dass Wülfrath sauber und attraktiv wird", ruft Abfallberaterin Ulrike Eberle fast flehend zum City-Putztag auf. Zum fünfzehnten Mal sollen möglichst viele Wülfrather mit Eimern, Besen, Rechen und Harke bewaffnet in vorher festgelegten Arealen dem Schmutz zu Leibe rücken. Von 10 bis 12 Uhr werden Abfälle eingesammelt und Blumen gepflanzt", sagt Eberle. Anschließend sind alle freiwilligen Helfer zur obligatorischen Dankeschön-Party mit Mittagessen und Musik beim Baubetriebshof eingeladen. Alle Helfer werden mit Kappen, Warnwesten und Arbeitshandschuhen ausgestattet.

Wülfrather, Vereine, Parteien, Umweltverbände, Betriebe, Schulklassen, Kindertagesstätten, Familien, Interessengemeinschaften oder andere Institutionen: Jeder kann mitmachen. Schwerpunkt der Aktion sind die Straßenränder im Innenstadtbereich, aber auch an den Ein- und Ausfahrtsstraßen Wülfraths. Ebenso werden Gehwege, Bürgersteige, Plätze, Rad- und Wanderwege, Baumscheiben, Spielplätze und öffentliche Anlagen gesäubert. Damit Wülfrath aufblüht, werden bunte Stiefmütterchen gepflanzt.

Wer beim Cityputz oder bei der Blumenpflanzaktion nicht mit anfassen kann, ist eingeladen, die Aktion finanziell, mit Arbeitsmaterialien (Arbeitshandschuhe, Warnwesten, Kappen, Greifzangen) oder Stiefmütterchen zu unterstützen. Ausgabe der Arbeitsmaterialien ist beim Baubetriebshof, Wilhelmstraße 8 am Donnerstag 10. März, 8-15 Uhr, Freitag 11. März, 8-12 Uhr und Samstag 12. März, 8-10 Uhr. Abgegegeben werden Arbeitshandschuhe, Kappen, Abfallsäcke, teilweise Greifzangen und Warnwesten (leihweise beim Einsatz an Straßen). Einsatzorte Ziele der Freiwilligen sind in der Innenstadt, aber auch in den Außenbereichen Wülfraths. Jeder kann selbst entscheiden, wo man sammeln möchte, zum Beispiel an Straßenrändern, Kreisverkehren, Parkplätzen, Wohngebieten, auf Gehwegen, Bürgersteigen, Plätzen, öffentlichen Grünanlagen, an Baumscheiben, oder auf Spielplätzen und Rad- und Wanderwegen. Bei der Anmeldung sollen die freiwilligen Helfer das Gebiet oder den Straßenabschnitt, den sie oder Ihre Gruppe gerne säubern möchten, direkt mit angeben. Zeit Start ist um 10 Uhr, Ende um 12 Uhr. Sollte man schon früher fertig sein, können Helfer beim Baubetriebshof anrufen: Dort werden sie dann in ein anderes Einsatzgebiet gefahren, wo noch Hilfe benötigt wird (Telefon: 02058 18313). Abfälle sammeln Der Müll soll in Abfallsäcken gesammelt werden und anschließend gut sichtbar an den Straßenrand gestellt werden. Die Abfallsäcke und Sperrgutteile werden während des Aktionstages vom Müllfahrzeug eingesammelt. Blumen pflanzen Wer lieber Blumen pflanzen möchte, bekommt von der Stadt öffentlichen Grünflächen oder Pflanzkästen genannt, die mit blühenden Blumen verschönert werden sollen. Das Team des Baubetriebshofes hilft beim Bepflanzen, wenn es nötig ist. Wer eine Idee hat, wo ein blühender Blickpunkt entstehen soll, kann sich unter Telefon 02058 18313 (Baubetriebshof) oder 02058 18277 (Ulrike Eberle) melden. Dankeschön-Party Alle Helfer sind zum gemeinsamen Mittagessen mit Musik eingeladen: Beginn ist um 12 Uhr beim Baubetriebshof, Wilhelmstraße 8. Die endet 13.30 Uhr. Kontakt Anmeldungen sind möglich bei Ulrike Eberle unter Telefon 02058 18277, E-Mail u.eberle@stadt.wuelfrath.de und ab 22.Januar unter www.wuelfrath.net.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Am 12. März ist wieder Dreck-weg-Tag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.