| 00.00 Uhr

Wülfrath
Bald Längsparken in Wilhelmstraße?

Wülfrath. Kompromiss soll im Rat beschlossen werden. Vier Parkplätze fielen weg. Von Uwe Reimann

Einzelhandel, Verwaltung, Politik: In der Frage des Umbaus der Wilhelmstraße zeichnet sich ein Kompromiss ab. So soll die Straße im Rahmen des Stadtentwicklungskonzeptes mit Fördermitteln des Landes umgebaut werden und dabei sollen die Autos künftig parallel zur Fahrbahn parken (Längsparken). Dies ließe den Einzelhändlern genug Stellplätze an mehreren Stellen entlang der Straße. Lediglich vier Parkplätze gegenüber heute müssten wegfallen, sagte Planungsamtsleiterin Nina Bettzieche gestern im Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Stadtplanung.

SPD, CDU, WG, FDP, Grüne und Linke einigten sich auf die Variante, da die anfangs favorisierte Lösung von Querparken die Gefahr beinhalte, dass es keine Fördermittel für die Stadt gebe, sagte Bettzieche. Nun will man im Rat entscheiden. Alle anderen Varianten hätten den Verlust von bis zu neun Stellplätzen beinhaltet. Ein "kleines Aufhübschen" der Wilhelmstraße mit städtischen Mitteln wurde verworfen, denn dann drohe der Verlust von Fördermitteln für die Projekte in den nächsten Jahren wie beispielsweise dem Bahnhofsareal, sagte sie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Bald Längsparken in Wilhelmstraße?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.