| 00.00 Uhr

Wülfrath
Bibelwoche: Kinder haben viel gelernt

Wülfrath. Ein Luftballon, ein bisschen Kleister, viele alte Zeitungen und blaue Farbe, schon hat man einen tollen Wal für zu Hause. Und der Wal darf selbstverständlich nicht fehlen, wenn man über den Propheten Jona spricht.

Eine Woche lang herrschte im evangelischen Gemeindehaus Am Pütt täglich von 9-14 Uhr ein buntes Treiben. Insgesamt 23 Kinder im Alter von 5-10 Jahren besuchten die diesjährige Kinderbibelwoche, die damit schon zum dritten Mal stattgefunden hat. Im Mittelpunkt stand diesmal der Prophet Jona, der von Gottes Auftrag gar nicht so begeistert war und lieber das Weite suchte. Dass dies keine gute Idee ist, war den Kindern von Anfang an klar.

Sie konnten täglich ein kleines Anspiel genießen, in Kleingruppen über das Thema reden und natürlich viel basteln, malen, spielen und singen. Für genug Energie sorgte das Mittagsessen, welches in großer Runde gemeinsam verputzt wurde. Dass die alttestamentliche Erzählung den meisten Kindern schon bekannt war störte überhaupt nicht. Einen guten Film kann man schließlich auch ein zweites Mal gucken und bei der Wiederholung wird Vieles erst richtig deutlich. Und während der KiBiWo hatten die Kinder richtig Zeit, sich in die Geschichte zu vertiefen und Gottes Barmherzigkeit und Gnade neu oder wieder zu entdecken.

Begleitet wurden sie in der Woche nicht nur von Pfarrer Thomas Rehrmann und Jugendleiterin Yvonne Schulter, sondern von einem engagierten Team aus ehrenamtlichen Jugendlichen. Zum Abschluss wird am Sonntag um 10 Uhr ein bunter Familiengottesdienst in der Stadtkirche gefeiert. Hier kommen Jona und die kleine Maus Gerome, welche die Kinder durch die Woche begleitet hat, noch einmal zu Wort. Anschließend sind alle Gottesdienstbesucher zum Kirchcafé mit allerlei leckeren Kuchen eingeladen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Bibelwoche: Kinder haben viel gelernt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.