| 00.00 Uhr

Wülfrath
Bluesmusiker bieten Songs mit Erinnerungswert

Wülfrath: Bluesmusiker bieten Songs mit Erinnerungswert
Nur wenige Blues-Duos überzeugen akustisch so, wie es Sven Bükow und Wolfgang Wiedemann als "Blues 66" tun. RP-Foto (Archiv): Dietrich Janicki FOTO: Janicki Dietrich
Wülfrath. Im Schlupkothen gastiert am letzten Sommerferien-Sonntag das Akustik-Duo Blues 66. Von Valeska von Dolega

"Howling" Sven Bükow sowie Wolfgang "Wolf Guitar" Wiedemann bilden gemeinsam das Duo "Blues 66". Und sind so etwas wie liebe, alte Bekannte im Schlupkothen. Zum vierten Mal statten die beiden Korschenbroicher der Kult-Kathedrale Sonntag, 21. August, einen Besuch ab und wollen auch diesmal ein bisschen Stimmung wie im Baumwollfeld vermitteln.

Zwei markante Stimmen, Bluesharp, Querflöte und Saxophon ergaben bei den vergangenen Auftritten eine angenheme Bluesstimmung, die offensichtlich zufrieden macht. Nach mehr als zwei Stunden Spielzeit dankte es ihnen das Kathedralen-Publikumzuletzt bei ihrem Gastspiel im vergangenen Jahr vor restlos ausverkauftem Haus mit andauerndem Beifall. Zum Repertoire der beiden Niederrheiner zählen Klassiker wie "Riders on the Storm" von The Doors. Wiedemann weiß aus Erfahrung: "Der Wiedererkennungswert ist immer sehr gefragt."

Deshalb zünden "Blues 66" stets aufs Neue Knaller von Publikumslieblingen wie Elvis Presley oder Led Zeppelin, die ihr Publikum nach wenigen Takten in glorreiche Phasen der Musikgeschichte zurückversetzen, nämlich in Zeiten, als Lieder nicht retortenartig und austauschbar waren, sondern melodiöse Blues-Infusionen einen großen Stellenwert hatten.

Auch der Name ihrer Band erzählt eine Geschichte. Dem Vernehmen nach ist er eine Kombination aus einerseits Stilvorliebe, also der Gattung Blues, sowie einer Altersbegrenzung: "Wir sind beide wahre Blues-Freaks und nahmen uns damals vor, so lange zu spielen, bis wir 66 Jahre alt sind", erzählte Wiedemann eine Anekdote zur Legendenbildung.

"Es gibt am Niederrhein eine kleine Blues-Szene mit guten Bands, aber wenig Duos, die akustisch spielen. Da sind wir wohl die einzigen", wissen sie weitere Gründe für ihre Beliebtheit. Mehrere Alben haben sie bereits veröffentlicht und die darauf vorhandenen Eigenkompositionen in deutscher Sprache, wie das Reifebekenntnis "Sexy Falten", werden wohldosiert ins Live-Programm eingestreut.

Blues 66 spielen Sonntag, 21. August, 17 Uhr. Karten im Vorverkauf am Schlupkothen 49a, in der Medienwelt oder bei Schlüter an der Wilhelmstraße sowie im Caf' Schwan.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Bluesmusiker bieten Songs mit Erinnerungswert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.