| 00.00 Uhr

Wülfrath
Bürgerverein sammelt für syrische Flüchtlinge

Wülfrath. Die Adventsfeier des Bürgervereins ist für viele Wülfrather eine feste Institution. In diesem Jahr konnten erstmals syrische Familien begrüßt werden. Für die Flüchtlingshilfe wurden 357 Euro gesammelt, die der Verein auf 500 Euro aufstockt.

Weihnachten 2014 war gerade eben erst vorbei, da war Marliese Brill schon mit den Vorbereitungen für dieses Jahr beschäftigt: Im März lieferte sie 150 gehäkelte Nikoläuse bei der Bürgervereins-Vorsitzenden Adelheid Heiden ab, die am Samstag den Gästen der Advents-Feier im evangelischen Gemeindehaus Am Pütt überreicht wurden.

Kleine Sängerinnen und Sänger des Hundertwasser-Kindergartens brachen das Eis, bald stimmten alle Gäste fröhlich Weihnachtslieder an. Unter ihnen auch syrische Flüchtlingsfamilien mit ihren Kindern, "denen wir zeigen möchten, wie in Deutschland Weihnachten gefeiert wird", sagte Adelheid Heiden. Aus einem Repertoire von 150 Weihnachtsliedern hätte ausgewählt werden können, doch längst nicht alle ließen sich an diesem fröhlich-besinnlichen Nachmittag anstimmen.

Nicht fehlen durfte auch Hans Bohmhammel, der kürzlich seinen 90. Geburtstag gefeiert hat. Er ist mit seiner in Mundart vorgetragenen Weihnachtsgeschichte eine feste Größe, eine Institution, wenn der Bürgerverein, der am 6. Januar 1960 ins Leben gerufen wurde, den Advent feiert.

(olb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Bürgerverein sammelt für syrische Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.