| 00.00 Uhr

Wülfrath
Der Kochbus bringt Gesundes auf den Tisch

Wülfrath: Der Kochbus bringt Gesundes auf den Tisch
Im und vor dem Kinder-Kochbus auf dem Roten Platz wurde eifrig geschnibbelt, geschnitten und gekocht. FOTO: dj-
Wülfrath. Der Kinderkochbus macht seinen Stopp nun auch in der Kalkstadt. Im Zwei-Wochen-Rhythmus können Kinder im umgebauten Doppeldeckerbus gut kochen und gemeinsam essen. Von Kira Alex

Seit dem vergangenen Montag gibt es ein neues Freizeitangebot für Wülfrather Kinder: Der Kinder-Kochbus hält ab jetzt im Zwei-Wochen-Rhythmus auf dem "Roten Platz" in Ellenbeek. Die Aktion ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bergischen Diakonie, der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadt Wülfrath. Träger und Organisator sind die Stiftung Lichtblick und die Bergische Diakonie. Das Projekt ist für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren: Jeder darf gucken kommen, mitmachen und sich ausprobieren.

Schon die Auftakt-Veranstaltung war ein voller Erfolg und es kamen deutlich mehr Kinder als die geplanten 20, die in den Bus passen. Also musste spontan umgeplant werden und die Kinder kochten in zwei Gruppen hintereinander - eine Gruppe die Hauptspeise und die andere den Nachtisch. Auf dem Speiseplan standen eine italienische Minestrone mit frischem Gemüse und als Nachspeise Obstspieße mit Schokoladensauce.

"Wir freuen uns natürlich sehr über den Andrang schon bei der ersten Koch-Aktion, das macht uns sehr stolz", freut sich Michaele Berster von der Stadt Wülfrath. Im umgebauten Doppeldecker-Bus sollen Kinder gemeinschaftlich kochen lernen - mit allem, was dazu gehört. Auch Ernährungs- und Gesundheitslehre steht dabei auf dem Programm. Anschließend wird natürlich auch zusammen gegessen.

"Dabei geht es natürlich vor allem um den Spaß. Die Kinder sollen Freude am Kochen bekommen und dabei noch etwas lernen", so Berster. Der Zugang zu einer gesunden, sinnvollen und schmackhaften Mahlzeit soll durch das Projekt spielerisch erleichtert werden.

Im Bus bieten sich den Kindern perfekte Voraussetzungen für ein leckeres Essen, denn der Bus ist bestens ausgestattet. In der unteren Etage befindet sich eine komplett eingerichtete Küchenzeile. Auch für Messer, Töpfe und Schüsseln ist gesorgt. In der oberen Etage sollen die Kinder in Vierer-Tischgruppen die Zutaten schneiden und vorbereiten. Für kleinere Unfälle ist vorgesorgt: Im Bus befinden sich auch genügend Pflaster.

Im Eingang hängt ein Schild, das die Kinder an wichtige Benimmregeln beim Kochen erinnern soll: Hände waschen, bevor man anfängt - das ist dabei das oberste Gesetz.

"Ich freue mich, dass der Kochbus nun auch in Wülfrath hält, ich finde, das ist eine super Idee für unsere Kinder", erzählt eine Mutter, die ihren achtjährigen Sohn auch bei dem Projekt teilnehmen lässt. "Ich habe von einer Freundin gehört, deren Tochter in Velbert mit dabei war und die war mega begeistert."

Der erste Stop des Busses in Wülfrath war ein voller Erfolg und das Interesse am Projekt war sichtlich groß. Es bleibt zu hoffen, dass auch zukünftig einige Kinder kommen werden, um ein leckeres Essen zuzubereiten und gemeinsam mit Spaß zusammen zu essen. In anderen Städten im Kreis läuft das Projekt schließlich schon sehr erfolgreich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Der Kochbus bringt Gesundes auf den Tisch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.