| 00.00 Uhr

Wülfrath
Die Stadt überprüft die Hochhäuser

Wülfrath. Die Kalkstadt hat aufgrund der Brandkatastrophe vom Grenfell-Tower in London einen Gutachter beauftragt, die Hochhäuser im Stadtgebiet zu überprüfen. Vier Häuser fallen unter den Begriff eines Hochhauses nach der Bauordnung NRW. Dies sind Gebäude, bei denen der Fußboden mindestens eines Aufenthaltsraumes sich in mehr als 22 Metern Höhe befindet. Die Häuser, die sich in der Wilhelm-, der Tiegenhöfer- und der Heinrich-Heine-Straße befinden, wurden umgehend kontrolliert.

In Absprache mit Bauaufsicht und Feuerwehr wurden bei den Begehungen durch den Brandschutztechniker keine sichtbaren Mängel im Bereich der Fassadendämmungen und der Fluchtwege festgestellt. Aus Sicherheitsgründen wurden zudem Häuser kontrolliert, deren Höhe der Aufenthaltsräume genau 22 Meter oder knapp darunter betragen. Auch bei diesen sechs Objekten sind keine Mängel erkennbar. Kleinere Mängel, wie eine nicht ordnungsgemäße Beschilderung, wurden außerdem erfasst.

(tws)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Die Stadt überprüft die Hochhäuser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.