| 00.00 Uhr

Wülfrath
Dorfmarkt mit Schnuckelfaktor

Wülfrath. Der Weihnachtsmarkt in Düssel feiert Premiere. Zum Start war er bestens besucht. Von Valeska von Dolega

"Ach, was sieht das hübsch aus", freuten sich Lore und Dieter Fischer über den schon aus der Ferne gut erkennbaren Weihnachtsmarkt. Und wer wie das Ehepaar von der Kirche St. Maximin kam, befand sich quasi auf Augenhöhe mit dem liebevoll geschmückten Christbaum, in dessen Grün viele Lichter blitzen.

Organisiert von Frank Hamann, Chef der "Kutscherstuben", feierte dieser Mini-Nikolausmarkt gestern Premiere. Die Resonanz war gut. "Viele Leute fragten mich, warum es ausgerechnet in Düssel keinen Weihnachtsmarkt gibt", wegen der "riesigen Nachfrage" wurde jetzt ein typisches Marktensemble aus zehn, eigens für diesen Zweck konzipierten und geschreinerten Büdchen aufgestellt.

"Ich habe Geld dabei", erklärte Luis (4) mit Blick auf verschiedenfarbige hölzerne Schutzengel. "Das wäre was für Oma", begründete er seinen Einkauf. Zwischen Weihnachtsbier, übrigens vom Weihnachtsmann persönlich empfohlen, diversen Wurstarten und Dampfnudeln entpuppten sich am Eröffnungsabend heiß dampfende Glühweine als der Renner. "Der rote Glühwein war lecker. Später probiere ich noch die weiße Variante", erklärte Karolin Welk ihren Plan. Rund um das Schild "Dorfplatz" sammelten sich schnell Nachbarn und Bekannte, um sich zum gemütlichen Schwatz zu treffen.

Andere durchschritten den Budenzauber und betrachteten das Angebot, das sich unter der Rubrik Kunsthandwerk am leichtesten zusammenfassen lässt. Von den selbst gestrickten Handschuhen bis zu modischen Mützen, Holzspielzeug und Dekorativem war alles dabei, das sich hübsch unterm Weihnachtsbaum macht oder den eigenen Haushalt komplettiert. Oder ber der eigenen Haushaltsbevorratung dient. "Pesto, Marmeladen und Griebenschmalz: Das ist alles selbst gemacht", erklärte Stefanie Liese ihr kulinarisches Angebot. Unterstützt von Gabriele Ronneburger brachte sie die hübsch verpackten Leckereien an den Mann.

Die Öffnungszeiten des Weihnachtsmarkts im historischen Dorf Düssel sind heute 12 bis 22 Uhr, sowie morgen, 6. Dezember, von 11 bis 22 Uhr. Als besonderes Bonbon verteilt am Sonntag der Nikolaus ein wenig Schokolade.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Dorfmarkt mit Schnuckelfaktor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.