| 00.00 Uhr

Wülfrath
Dr. Rattle & Mr. Jive mit Solo-Einlagen

Wülfrath: Dr. Rattle & Mr. Jive mit Solo-Einlagen
Die beiden Musiker begeisterten ihr Publikum in der Kathedrale in Schlupkothen. FOTO: D. janicki
Wülfrath. Das Duo "Dr. Rattle & Mr. Jive" überzeugte vollends in der Schlupkothener Kathedrale das Publikum mit einem Abend voller Blues, Swing und Boogie Woogie. Von Christian Barra

Martin "Dr. Rattle" Spoerel am Klavier ist als Musikpädagoge tätig und spielte in den vergangenen Jahren mit einigen Größen der deutschen Bluesszene zusammen, beispielsweise mit Gerd Gorke und Matt Walsh.

An seiner Seite steht sein Kompagnon "Mr. Jive" alias Ansgar Niemöller. Er singt, spielt eine schier unglaubliche Mundharmonika und bläst das Saxofon. Begeistert vom Spiel seiner Vorbilder Paul Butterfield, Sonny Terry, Louis Jordan oder King Curtis hat er seinen unverwechselbaren Ton und Ausdruck entwickelt, mit dem er den Sound des Blues Duo prägt.

Zusammen sind die beiden Musiker aus dem Münsterland quer durch die ganze Republik unterwegs und haben sich auch rund um Wülfrath mit schwungvollen Auftritten einen Namen gemacht. Auch dieses Mal nahmen Spoerel und Niemöller das Publikum mit auf eine Reise in die amerikanische Musikgeschichte, tief verwurzelt in der Tradition des Rhythm'n'Blues der frühen 1950-er Jahre, in denen Petticoat, Gel-Tolle und Schnürsenkelschlips angesagt waren. Aufgelockert wurde das Programm durch das Wechselspiel der Musiker, dass vor allem mit Leichtigkeit und Improvisation zu überzeugen wusste. Auch das Publikum trug seinen Teil hierzu bei.

Immer wieder gab es für die beeindruckenden Solo-Einlagen von "Dr. Rattle & Mr. Jive" spontanen Applaus, manch einer hätte den Saal der Kathedrale sicher gern in ein Tanzcafé verwandelt.

Von den Sparks Brothers über Louis Jordan bis hin zu B.B. King reicht das Repertoire des Duos, das die ganze Erfahrung, die man zusammen in den vergangenen Jahren gesammelt hat, bei jedem Song auf die Bühne bringt und damit das Publikum von der ersten bis zur letzten Note im Takt hält. Da durften natürlich auch diverse Eigenkompositionen wie "Goin' to the Station", gleichzeitig der Titelsong ihres gemeinsamen Albums, nicht fehlen.

Am 3. Juli ist die Dixieland- und Modern-Jazz-Kombo "Swingin' Delight" zu Gast und am 31. Juli kommt das Duo "Dr. Mojo" in die Schlupkothener Kathedrale. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.in-wuelfrath.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Dr. Rattle & Mr. Jive mit Solo-Einlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.