| 00.00 Uhr

Wülfrath
EM: Wülfrather hilft U 19-Fußballdamen ins Halbfinale

Wülfrath. Die Deutsche Nationalmannschaft der U19 Damen hat es ins Halbfinale der Europameisterschaft in Israel geschafft. Damit wurde auch das Ticket für die U20-WM gesichert, die im nächsten Jahr in Papua-Neuguinea stattfindet.

Vor Ort ist auch der Wülfrather Orthopäde Thorsten Späth, der im Wuppertaler Krankenhaus St. Josef als Facharzt tätig ist. Er begleitete die Fußball-Juniorinnen bereits im vergangenen Jahr bei der WM in Kanada. Gegner im heutigen Halbfinale ist Schweden. Späth wird dann wieder gespannt auf der Bank sitzen und bei Bedarf den Spielerinnen medizinisch helfen.

Neben dem sportlichen Geschehen besuchte die Mannschaft in Beit Terezin ein vom DFB unterstütztes Museum und Gedenkstätte der Opfer des Ghettos Theresienstadt. Der letzte in Israel noch lebende Zeitzeuge berichtete von seiner Kindheit im Ghetto und der dort spielenden Fußball-Liga sowie von seinem glücklichen Überleben und der Ausreise nach Palästina kurz vor der Staatsgründung Israels.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: EM: Wülfrather hilft U 19-Fußballdamen ins Halbfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.