| 00.00 Uhr

Wülfrath
Exkursion zu brütenden Uhus

Wülfrath. Die Teilnehmer treffen sich zuvor zu einem Vortrag am Zeittunnel.

"Der Uhu und andere Eulenarten im Niederbergischen Raum", so lautet der Titel eines Vortrags mit Exkursion am Zeittunnel am Freitag, 8. April.

Detlef Regulski beobachtet den Bestand der Uhus in der Niederbergischen Region. In den Steinbrüchen leben je nach Größe zwei Paare, die in den Sommermonaten ihre Jungen aufziehen. Auch hinter dem Zeittunnel im Bochumer Bruch brütet ein Uhu-Paar, das sich in diesem Jahr genau die Steilwand gegenüber dem Zeittunnel für sein Nest ausgesucht hat.

Gut getarnt sind die Uhus aber kaum zu entdecken, auch wenn Detlef Regulski bei der anschließenden Exkursion sein Spektiv aufbaut. Dafür werden die Besucher aber mit spektakulären Aufnahmen vom Naturfotografen Klaus Tamm bei dem Vortrag entschädigt. Detlef Regulski erzählt spannend und informativ über die Lebensweise der Uhus und ihrer Verbreitung in der Region.

Auch die anderen Eulenarten, die im Niederbergischen Raum leben, werden an diesem Abend vorgestellt. Auch auf der anschließenden Exkursion gibt es allerdings keine Garantie, den Uhu in der Felswand tatsächlich zu entdecken. Oft kann man jedoch die Rufe der Jung- und Altvögel belauschen.

Der Vortrag findet am Zeittunnel am Freitag, 8. April, um 18.30 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 7 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder.

Eigene Ferngläser können - falls vorhanden - mitgebracht werden. Wichtig für die Exkursion sind aber warme Kleidung und festes Schuhwerk.

Telefonische Anmeldungen zu der Veranstaltung werden ab sofort unter der Rufnummer 02058/894644 entgegengenommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Exkursion zu brütenden Uhus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.