| 00.00 Uhr

Wülfrath
Falsche Techniker stehlen Schmuck

Wülfrath. Trickdiebstahl bei einer 81 Jahre alten Frau, die an der Kastanienallee wohnt: Dort klingelten laut Polizeibericht am Mittwoch gegen 14.20 Uhr zwei Unbekannte an der Wohnungstür. Die Männer gaben sich als Mitarbeiter eines Telekommunikationsunternehmens aus. Und behaupteten: "Wir müssen den Telefonanschluss in ihrer Wohnung überprüfen." Da die Frau tatsächlich einen Techniker erwartete, schöpfte sie keinen Verdacht und ließ die beiden Männer in ihre Wohnung. Das war ein Fehler!

Während einer der Männer die arglose Rentnerin im Wohnzimmer in ein Gespräch verwickelte, lief der andere Unbekannte offenbar unbemerkt durch die weiteren Zimmer. Recht schnell und ohne erkennbaren Arbeitserfolg verließen die falschen Techniker die Wohnung. Erst danach stellte die 81-Jährige den Diebstahl von Schmuck aus ihrem Schlafzimmer fest. Weil alles so schnell ging, bleibt die Täterbeschreibung knapp: Einer der Diebe ist demnach 35-40 Jahre alt und 1,85 cm groß. Hinweise erbittet die Polizei in Wülfrath an Telefon 02058/ 9200-6180.

Immer wieder warnt die Polizei vor allem ältere Mitbürger davor, unbekannte Personen unkontrolliert in die eigenen vier Wände einzulassen. Diebe und Betrüger verwenden im Grunde immer die gleichen Tricks: Sie bitten um Hilfe oder eine Gefälligkeit, täuschen Amtspersonen- und Handwerkereigenschaft vor. Dabei verfolgen diese Täter ein Ziel: Die Bewohner sollen die Tür öffnen, damit die Täter in die Wohnung gelangen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Falsche Techniker stehlen Schmuck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.