| 00.00 Uhr

Wülfrath
Feuerwehr trainiert in Abrisshäusern

Wülfrath. Wohnungsbaugesellschaft stellt Gebäude an Halfmannstraße zur Verfügung.

Vor circa einem Jahr sind in der Halfmannstraße insgesamt drei Häuser mit zwölf Wohnungen leer gezogen worden, die sich im Eigentum der GWG befinden. Das Areal ist Bestandteil des Bebauungsplans, der in der nächsten Woche im Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung beschlossen werden soll.

Diese Gebäude werden nun der Wülfrather Feuerwehr für realitätsnahe Übungszwecke zur Verfügung gestellt, teilt GWG-Geschäftsführer Udo Switalski mit. Reale Situationen sollen trainiert werden, bei denen Rauch- und Feuersimulationen mit einem Einsatz von bis zu einer Mannschaftsstärke eines Zuges (circa 20 Einsatzkräfte) nachgestellt werden. Dabei wird mit Hilfe von professionellen Nebelsimulatoren sowie elektrisch erzeugtem Feuerschein mittels LED ein möglichst realistisches Bild erzeugt. Switalski bittet die Nachbarn und Bewohner des Gebietes um die Halfmannstraße um Verständnis: Derartige Übungseinsätze dienen letztendlich der Weiterbildung und Sicherheit der Feuerwehr bei realen Brandeinsätzen. Die Übungen finden an verschiedenen Terminen im Februar bis Anfang März statt. Die Anwohner werden rechtzeitig vor der Maßnahme mit Handzetteln darüber informiert.

(tws)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Feuerwehr trainiert in Abrisshäusern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.