| 00.00 Uhr

Wülfrath
Förderverein Bücherei ist finanziell gut aufgestellt

Wülfrath. Dank einiger Zuwendungen verfügt der Förderverein der Stadtbücherei über ein finanzielles Polster. Apropos Polster: es könnte gemütlicher sein in der Stadtbücherei, kleine gemütliche Sitzecken würden den Aufenthalt dort um einiges angenehmer machen - das jedenfalls regte Dagmar Bittner, Vorlesepatin und frisch gewählte Beisitzerin, bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung an. Ansonsten freuten sich die anwesenden Mitglieder aber mehr über gute Nachrichten. Nachdem die CDU Personalkürzungen und eine Standortverlagerung der Wülfrather Medienwelt in Erwägung gezogen hatte, steht nun wohl fest: Es wird eine neue Leitung geben, die Stelle ist bereits ausgeschrieben und die Bücherei wird an bekanntem Ort bleiben. Bis die Stelle wieder besetzt ist, kann die Bücherei nur reduzierte Öffnungszeiten anbieten (16 Stunden pro Woche).

Die Vorstandswahlen machten deutlich: der Verein ist zufrieden mit der Arbeit der "Chefetage", einstimmig wurden nahezu der ganze alte Vorstand auch zum Neuen gewählt: Andrea Pabst bleibt erste Vorsitzende, ihre bisherige Stellvertreterin, Karin Wermbter, scheidet gesundheitsbedingt aus - für sie übernimmt Julia Rodenbeck (bisherige Kassenprüferin) das Amt. Manuela Rader bleibt Kassenwartin, Ursula Wischebrink Schriftführern.

Dank einer großzügigen Spende der Herminghaus-Stiftung über 4000 Euro konnten zahlreiche neue Bücher und andere Medien angeschafft werden, auch von der PS-Ertragsausschüttung der Kreissparkasse Düsseldorf wurde die Medienwelt mit 1000 Euro bedacht. Ebenso konnte sich die Bücherei über private Geld- und Sachspenden in den vergangenen Monaten freuen - darunter auch ein Pavillon, der bei der Veranstaltung "Wülfrath liest vor" Anfang Juli vergangenen Jahres für die Lesepaten im Angergarten aufgestellt wurde.

Ob dieser noch einmal zum Einsatz kommen wird, steht allerdings noch nicht fest - denn die Resonanz auf die Aktion, bei der an verschiedenen Orten vorgelesen wurde, war nicht so hoch wie erwartet. Ob es daher eine Neuauflage geben wird, stand bei der Jahreshauptversammlung jedenfalls noch in den Sternen.

(dani)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Förderverein Bücherei ist finanziell gut aufgestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.