| 00.00 Uhr

Wülfrath
FreD: Suchtberatung für Jugendliche

Wülfrath: FreD: Suchtberatung für Jugendliche
Jerome Schneider leitet das FreD-Programm in Wülfrath. FOTO: DJ
Wülfrath. Im März startet die Caritas-Suchthilfe ein neues und besonderes Beratungsangebot. Speziell für Jugendliche und junge Erwachsene, die im Umgang mit Suchtstoffen, insbesondere mit Cannabis, in die Suchtfalle geraten sind und nicht ohne fremde Hilfe heraus finden ist "FreD" das Gruppenangebot. Es ist die Abkürzung für "Frühintervention bei erstauffälligen Drogenkonsumenten".

Die Idee hinter FreD: Jugendliche und heranwachsende Konsumenten illegaler Drogen fühlen sich von den Angeboten der Suchthilfe häufig nicht angesprochen. Dies gilt selbst dann, wenn ein riskanter und somit schädlicher Konsum vorliegt. Untersuchungen zeigen, dass bei jugendlichen Drogenkonsumenten die Kenntnis über bestehende Hilfeangebote gering ist und professionelle Hilfe gemieden wird. Jugendliche gehen in dem von Erwachsenen bestimmten System von einem Mangel an Vertraulichkeit und Verständnis aus. Sie bezweifeln, dass sie dort Unterstützung erfahren.

Hier setzt FreD an: Das Programm zielt darauf ab, jungen Konsumenten Informationen über die verschiedenen Drogen, deren Wirkung und Risikopotenziale zu vermitteln. Jugendliche sollen zur Reflektion des eigenen Umgangs mit Cannabis und anderen Substanzen angeregt werden. Ins Leben gerufen wurde dieses Beratungsangebot 2005 von der Koordinationsstelle Sucht des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe. Die FreD-Beratung, die in Wülfrath und Mettmann bei der Caritas-Suchthilfe angeboten wird, hat sich in den vergangenen sechs Jahren erfolgreich als erstes Kontakt-Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene etabliert. Die Caritas-Berater führen auch in diesem Jahr wieder zwei Kurse zu je vier Einheiten mit jeweils 90 Minuten durch.

Starten wird der erste FreD-Kurs am 8. März. Die weiteren Termine: 22. und 29. März, 5. und 12. April, jeweils 17 bis 18.30 Uhr. Interessierte Teilnehmer können sich bis zum 4. März bei der Caritas-Suchthilfe anmelden. Vor dem ersten Gruppentermin wird mit den Interessenten ein Informationsgespräch durch den Wülfrather FreD-Gruppenleiter Jerome Schneider geführt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: FreD: Suchtberatung für Jugendliche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.