| 00.00 Uhr

Wülfrath
Gitarrist macht gelungenen Stopp bei WüRGern

Wülfrath. Ein echter Weltstar war am vergangenen Donnerstagabend zu Gast im WüRG-Haus: Gitarrist Michael Fix. Der Akustik-Musiker trat den weiten Weg aus Brisbane in Australien nach Wülfrath an. Von Kira Alex

Fix tourt im Moment durch ganz Europa und machte am Donnerstag erneut Halt in der Kalkstadt. Schon häufiger war er zu Gast im WüRG-Vereinsheim am Hammerstein und wurde mit offenen Armen empfangen und gefeiert. Fix' spezieller Umgang mit der Gitarre begeistert immer wieder zahlreiche Zuhörer rund um den Globus. Auch in Wülfrath konnte sich niemand seinen Klängen entziehen. Sein Stil ist mal anmutig, mal rasant, aber immer mit einem Rhythmus, der zum Mitwippen anregt. Schon nach den ersten Klängen bemerkten die Zuschauer, wie talentiert Fix an dem Saiten-Instrument ist. Das bringt die jahrelange Erfahrung. Vor allem aber ist es die Leidenschaft für sein Instrument und die Musik, die Michael Fix so beliebt machen. Diese Leidenschaft steckt er in jedes seiner Lieder. "Musik ist mein Leben. Die Begegnung mit den Zuhörern ist jedes Mal aufs Neue eine Bereicherung - dafür bin ich dankbar", erzählt er.

Die Erfahrung, die der Akustik-Gitarrist mit sich bringt, ist beeindruckend. Seit über 30 Jahren macht er Musik. Nicht nur dass Fix zahlreiche Fans auf dem gesamten Globus hat und schon auf fast jedem Kontinent auf Tournee war - auch seine CDs und DVDs werden weltweit verkauft. Schon drei Mal wurde er in Australien zum Instrumentalist des Jahres gekürt. Zusammen mit "Maton Guitars" hat er die "Michael Fix Signature Model Gitarre" herausgebracht. Auch auf zahlreichen Festivals war der Mann mit der Gitarre in den vergangenen zehn Jahren anzutreffen. Die Liste seiner Festivalauftritte ist endlos. Seit 2004 tourt er immer wieder durch Europa. Diese Europa-Touren zählen auch zu seinen ganz persönlichen Karriere-Highlights. Umso stolzer können die WüRGer sein, dass der Superstar immer wieder gerne nach Wülfrath kommt. Das "gemütliche Ambiente" im WüRG-Haus ist einer der Gründe dafür. Es ist also nicht auszuschließen, dass weitere Wülfrath-Besuche folgen werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Gitarrist macht gelungenen Stopp bei WüRGern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.