| 00.00 Uhr

Wülfrath
Herzensbrecher rocken die Kathedrale

Wülfrath. So abwechslungsreich und stilistisch unterschiedlich das kulturelle Programm im Kommunikationscenter auch ist, an manchen Stellen setzt Chef-Organisator Bernd Kicinski auf Altbewährtes. Beispielsweise mit den Heart Devils. Von Valeska von Dolega

Das Duo zählt quasi zu den Stammgästen auf der Bühne am Schlupkothen. Für Fans sind Frontmann Rolf Kaudelka, der singt und Gitarre spielt, sowie Kontrabassist Joachim Heinemann Musikinterpreten, die ihren Bandnamen mit Recht tragen. Denn ihre Musik geht einerseits zu Herzen und ist andererseits so teuflisch gut. Grund für so ausuferndes Lob ist natürlich auch, dass die zwei sich renommiertester Titel bedienen. Im Repertoire haben sie beispielsweise Lieder des als unsterblich geltenden Elvis Presley oder der unkaputtbaren Everly Brothers. Hits wie "Wings of a Nightingale", das Paul McCartney komponierte und das die Everly Brothers sangen, gehören ebenso dazu wie der Presley-Song "We're gonna Move" aus dem Film "Love me Tender". Wobei diese Klassiker von den Heart Devils eigen interpretiert werden und die Umsetzung durch die beiden Instrumente oft für ganz besondere Nuancen sorgt. Und wenn Rolf Kaudelka fragt, ob er den Zuhörern einheizen soll, bringt das Akustik-Trio die Leute mit seinen Rock'n'Roll und Country-Nummern zum Toben. Dann bedarf es keiner Aufforderung, um bei Lieblingsstücken wie "Peggy Sue" mitzusingen. Karten fürs Konzert Sonntag, 9. August, 17 Uhr gibt es unter Telefon 02058-8989885.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Herzensbrecher rocken die Kathedrale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.