| 00.00 Uhr

Wülfrath
Hospizgruppe bietet am Sonntag ein Trauercafé an

Wülfrath. Wer einen lieben Menschen verloren hat, ob Lebenspartner, Schwester, Bruder, Mutter, Vater oder Freund, weiß, die Lücke ist groß. Die Erinnerung an die gemeinsame Zeit, an das Abschiednehmen, es ist noch so nah, so neu, so gegenwärtig und so schwer auszuhalten.

Den ganzen Alltag muss man nun ohne diesen Menschen bestreiten, vielleicht zum ersten Mal alleine das Jahr durchleben, Geburtstage und Feiertage gestalten, wie soll das gehen? Die Hospizgruppe möchte Betroffene ein Stück in dieser schweren Zeit der Trauer begleiten, möchte Gelegenheit geben, sich anzulehnen, auszutauschen, mitzuteilen. Vielleicht gelingt es, im Gespräch mit Gleichbetroffenen Kraft und Orientierung zu finden.

Am kommenden Sonntag, 25. März, stehen von 15 bis 17 Uhr im Trauercafé geschulte Begleiter im Corneliushaus an der Kirschbaumstraße 26 bereit. Dort gibt es die Möglichkeit, der Trauer Raum und Zeit zu geben, zu reden oder zu schweigen, zu erzählen oder zuzuhören oder einfach nur beisammen zu sein.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

(tws)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Hospizgruppe bietet am Sonntag ein Trauercafé an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.