| 00.00 Uhr

Wülfrath
Jugendwehr "löscht" die Hauptschule

Wülfrath. Am 21. Juni treffen sich 280 Wehrleute, 30 Fahrzeuge nehmen teil.

Die Jahresübung der Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Mettmann findet dieses Jahr in Wülfrath statt.

Einmal im Jahr üben alle Jugendfeuerwehren des Kreises Mettmann in einer kreisangehörigen Stadt. Für dieses Jahr hat die Leitung der Jugendfeuerwehr Wülfrath die Organisation dieser großen Übung übernommen. Am Sonntag, 21. Juni, werden rund 280 Übungsteilnehmer mit insgesamt 30 Fahrzeugen in der Kalkstadt erwartet. Die Mitglieder der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Wülfrath werden an diesem Sonntag von 8 bis 16 Uhr mit den Vor- und Nachbereitungen der Übung beschäftigt sein, so dass es zu vermehrten Fahrten von Feuerwehrfahrzeugen im Innenstadtbereich kommen kann. Gegen 11 Uhr werden alle Teilnehmer auf dem Parkplatz des Real-Marktes Wülfrath anfahren. Von dort aus werden die Fahrzeuge nach und nach zum Übungsobjekt, dem Gebäude der Hauptschule Wolverothe, fahren. Da es sich um eine Alarmübung handelt, werden die Fahrzeuge mit so genanntem Sonder- und Wegerecht das Übungsobjekt anfahren. Durch Blaulicht und Martinshorn kann es zu Beginn der Übung vermehrt zu Beeinträchtigungen kommen. Aufgrund der Übungen wird außerdem eine sehr große Menge an Wasser benötigt, welche von verschiedenen Wasserentnahmestellen in der Nähe der Hauptschule entnommen wird. Dafür muss auch eine Wasserleitung über die Goethestraße verlegt werden, so dass es in diesem Bereich ebenfalls zu Verkehrsbehinderungen kommen kann.

Während der Übung ist der Parkplatz des Anger-Markts teilweise gesperrt. Die Parkplätze Am Höfchen und der untere Abschnitt der Schulstraße werden nicht zur Nutzung freigegeben. Voraussichtliches Ende der Übung wird etwa 14 Uhr sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Jugendwehr "löscht" die Hauptschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.