| 00.00 Uhr

Wülfrath
Katholische Kirche plant den Familientag

Wülfrath. Die katholische Gemeinde in Wülfrath sagt "Familien sind uns wichtig, weil sie die kleinste Zelle der Gesellschaft sind". Deshalb sollen Väter, Mütter und Kinder am 17. September ab 11 Uhr im Kommunikationscenter Schlupkothen im Mittelpunkt stehen.

Beim ersten Wülfrather Familientag möchte die Kirche als große Familie diesen Tag über alle Grenzen von sozialem Stand, Religion und Alter mit den Wülfrathern verbringen.

Beim Bühnenprogramm fest eingeplant sind die Kinder der Tagesstätte St. Joseph, die Maxi Singers und natürlich die Kirchenchöre. Ebenfalls zugesagt haben der Intakt-Chor, der Kinderchor, die Young Voices, die Musikfreunde und der MGV Sängerkreis. Auf der Bühne werden auch die Nachwuchsbands "Paranotic" und "Coda Control" stehen. Essen und Trinken kommt natürlich nicht zu kurz. Die Feuerwehren und das Technische Hilfswerk sorgen für Bratwurst und Leckereien aus der Gulaschkanone. Der Erlös der Veranstaltung soll der Pastoralstiftung zu Gute kommen, damit die offene Jugendarbeit finanziert werden kann. Der Familientag war eine Herzensangelegenheit von Pfarrer Heinz-Otto Langel. Vor kurzem ist der beliebte Seelsorger vom Kölner Erzbischof zum Pfarrvikar in Köln-Porz ernannt worden. Seine neue Stelle wird er Mitte November antreten, für den 2. Oktober ist ein Abschiedsgottesdienst geplant. Die Nachfolge von Langel tritt Jürgen Arnolds an, der aus Neuss nach Wülfrath wechselt.

(wie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Katholische Kirche plant den Familientag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.