| 00.00 Uhr

Wülfrath
Kinder mit Kamerasuchen im Museum

Wülfrath: Kinder mit Kamerasuchen im Museum
Abendblau
Wülfrath. Eine spannende Expeditionstour mit der Kamera bieten drei Fotografen und das Niederbergische Museum an zwei Samstagen an. Kinder sollen Einblicke in Ausstellungen festhalten. Von Uwe Reimann

Seit vergangenem Jahr stellen die drei Hobbyfotografen Peter Delvos, Fritz Reich und Burkhard Rüdiger ihre Foto-Serie "Ansichten in Blau" im Niederbergischen Museum aus. Bis zum 31. Januar kann man noch vorbeikommen. An den beiden nächsten zwei Samstagen sind die Kinder im Fokus des Kamera-Trios und des Museums. Kinder sollen mit ihrer eigenen Digitalkamera oder einem Smartphone ihre ganz individuellen Eindrücke im Museum festhalten. Dabei gibt es keine Grenzen: Entweder der Museums-Inhalt oder auch Teile der Blau-Ausstellung sollen vor die Linse des Nachwuchses geraten.

"Wir wollen den Kindern die Gelegenheit geben, mit ihren Augen Dinge im Museum zu entdecken, zu fotografieren und die Bilder dann gemeinsam unmittelbar danach auf einem TV-Großbildschirm anzuschauen", sagt Devos. "Der Fantasie und der Kreativität der Kinder sind dabei keine Grenzen gesetzt", erklären die drei übereinstimmend. Die Kinder sollen Details im Museum selbst erkennen und fotografisch aus ihrer Sicht festhalten. "Unser Ziel ist es, bei den Kindern einerseits Interesse für das Museum zu erwecken und sie außerdem auf diese Art und Weise für das Fotografieren zu begeistern, erklärt Delvos.

Fassaden-Blau

Die Aktion im Niederbergischen Museum ist an zwei Samstagen: Nächsten Samstag, 16. Januar, 14 bis 16 Uhr, läuft die Fotoaktion mit den Kids in verschiedenen Räumen des Museums. Anschließend werden die von den kleinen Gästen erstellten Fotos für die TV-Präsentation technisch aufbereitet. Die Kinder suchen anschließend ihre jeweils schönsten Fotos aus, die von den Fotografen zu einer Diashow zusammengestellt werden. Am Samstag, 23. Januar, 14 bis 16 Uhr, präsentieren alle Beteiligten die von den Kindern ausgesuchten Fotos in einer Diashow. Anschließend werden die drei besten Bilder (1. Preis: eine Unterwasserkamera) prämiert. Die Fotos werden von einer Jury vorab ausgewählt. Jedes Kind erhält zudem eine Teilnahmeurkunde.

Teilnehmen können Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahre. Es müssen eine Digitalkamera und/oder ein Smartphone zu dem Expeditionstermin mitgebracht werden. Die Kinder müssen im Umgang mit den Geräten natürlich vertraut sein, heißt es in der Einladung. Ganz wichtig: Ein Anschlusskabel für Kamera und/oder Smartphone muss ebenfalls mitgebracht werden, damit die Fotos unmittelbar auf einem PC durch die Fotografen gespeichert werden können.

Bühnen-Blau

Die Teilnahmegebühr für beide Veranstaltungen beträgt insgesamt neun Euro pro Kind. Für Geschwisterkinder ist eine Ermäßigung möglich. Die Hälfte der Teilnahmegebühr wird an den Förderverein des Niederbergischen Museums weitergeleitet. Es sind noch Plätze frei. Die Anmeldung der Kinder ist unter Telefon 02058 7826690 im Museum und über die E-Mail-Adresse 19burkhard51@gmail.com möglich. Die Diashow mit den ausgewählten Fotos der Kinder ist später zum Preis von neun Euro auf DVD und zum Preis von zwölf Euro auf einem USB-Stick erhältlich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Kinder mit Kamerasuchen im Museum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.