| 00.00 Uhr

Wülfrath
Königspaar feiert bei Kaiserwetter

Wülfrath: Königspaar feiert bei Kaiserwetter
Beim Krönungsball der Wülfrather Schützen ehrten Bürgermeisterin Claudia Panke (v.l.) und Vorsitzender Axel Paul verdiente Mitglieder. FOTO: DJ
Wülfrath. Krönungsball mit Ehrungen im Festzelt. Gestern zogen die Schützen durch die Stadt. Familie Rebien ist glücklich. Von Lars Mader

Der Sonntag gilt mit gemütlichem Frühstück, geselligem Umzug und dem abkühlenden Ausklingen im stets brisefrischen Zelt als der entspannte Tag des Schützenfestes. Nach der vorabendlichen Krönung fielen da Königin Monika Rebien ein paar Edelsteine vom Herzen. Zu ihren Grußworten von der Zeltbühne an ihr Gefolge verkullerte sie Freudentränen: "So toll sind wir noch nirgendwo aufgenommen worden", dankte sie im Namen ihrer Familie. Ihr Sohn Marco ist amtierender Prinz, ihre Tochter Marina hat sie zur Ehrendame und ihren Mann Karsten zum Prinzgemahl erwählt: "Ihr seid echt der beste Verein." Gemeint war der nun 87-jährige Schützenverein Wülfrath, in dem derzeit 150 Schützen mitwirken.

Auf Königin Monikas Anregung zogen diesmal viele der Schützenfrauen im Dirndlkleid beim Festumzug durch den kleinen Parcours aus Baustellenhindernissen in der Innenstadt. Eine, die ebenfalls mit Leib und Seele am Vereinsleben mitmischt, ist Elisabeth Michael. Sie wurde am Krönungsabend zum Ehrenmitglied ernannt. Besonders bekannt ist sie für die heißen Sonntagssüppchen. Wie oft sie den Kraftspender für bis zu hundert Personen schon gefertigt hat, kann sie beim besten Willen nicht mehr sagen. Traditionen werden bei den Schützen eben auch im kulinarischen Bereich hochgehalten. Früher kam kein Königsschießen ohne die obligatorische Erbsensuppe aus. Seit drei Jahren hat man auf Gulaschsuppe umgeschwenkt. Bereits zur Ü-30-Party mit DJ KLP, in Wülfrath neckisch DJ Klappstuhl gerufen, am Freitagabend war das Festzelt ordentlich gefüllt gewesen. Beim Feuerwerk konnte neue Entwicklungen für den nächsten Silvesterabend bestaunt werden. Als dann die Heimathelden von "In Vain" bis nach Mitternacht aufspielten, stand den Hörlustigen in Fünferreihen vor dem Eingang.

Das Königspaar Monika und Karsten Rebien führte mit Sohn Marco, der auch aktueller Prinz ist, im Cabrio den Schützenzug an. FOTO: Janicki Dietrich

Der Samstag sah einen Traum-Krönungsball, doch abends vergaß Königin Monika ihre Pfändernadeln - die edlen Anstecker weisen den Abschuss von Rumpf und Schwanz des Pfändervogels nach - im euphorischen Überschwang im Festzelt. Im Grunde ein Fall für den "Staatsanwalt". Bei den wieder weither angereisten Schützenfreunde aus Eschwege nennen die Institution "Schinkengericht", bei denen aus Blumenthal bei Bremen heißt die Kammer "Ödeldödel". Trägt beim Umzug jemand weiße Socken wird die Untat vor dem jeckischen "Staatsanwalt"-Gericht verhandelt. Doch was der "Staatsanwalt" nicht weiß, macht ihn nicht heiß und zum Glück hat niemand den kurzzeitigen Verlust der Pfändernadeln bemerkt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Königspaar feiert bei Kaiserwetter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.