| 16.50 Uhr

Wülfrath
Kollision: Nevigeser Straße gesperrt

Wülfrath: Kollision: Nevigeser Straße gesperrt
Bei der Kollision von zwei Fahrzeugen ist am Montagmittag ein noch unbekannter Stoff ausgelaufen. FOTO: Patrick Schüller
Wülfrath. Aus bislang ungeklärter Ursache ist es am Montagmittag zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Transportern gekommen. Eine Person wurde ersten Angaben dabei eingeklemmt. Die Nevigeser Straße bleibt bis zum Abend gesperrt.

Angaben der Polizei zufolge befuhr ein 46-jähriger Kraftfahrer aus Wuppertal, mit einem orangefarbenen Sprinter, die  Nevigeser Straße in Wülfrath in Fahrtrichtung Hammerstein. In einer nur leichten Rechtskurve, kurz vor dem Ende der Gefällestrecke und dem Kreisverkehr Hammerstein, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, weil er nach eigenen Angaben eine Art "Sekundenschlaf" hatte. Dabei kollidierte er mit einem bergauf fahrenden Kleinlastwagen frontal. Der 46-Jährige musste aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er und sein 21-jähriger Beifahrer sowie der 43-jähriger Fahrer des anderen Fahrzeugs erlitten leichte Verletzungen.

Es entstand ein Schaden von etwa 12.000 Euro.

Da es aus dem Laderaum des gelben Transporters "komisch" gerochen hat, wurden Messungen durch einen Trupp unter Atemschutz durchgeführt. Durch den Unfall hatten sich Chemikalien, die auf einem der Laster transportiert wurden, vermischt. Dabei entstanden Dämpfe. Die Feuerwehr wird dabei durch den ABC-Zug des Kreises Mettmann unterstützt. Eine Gefahr für die Bevölkerung kann laut Feuerwehr ausgeschlossen werden.

Während des Einsatzes bleibt die Nevigeser Straße zwischen den Kreisverkehren Hammerstein und Kocherscheidt für den Verkehr gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Kruppstraße und das Industriegebiet Kocherscheidt.

 

(isf)