| 00.00 Uhr

Wülfrath
Kultur trifft Kirche - Kirche trifft Kultur

Wülfrath: Kultur trifft Kirche - Kirche trifft Kultur
Das einstige Gemeindezentrum Ellenbeek wird von der evangelisch-reformierten Gemeinde künftig als Kulturkirche genutzt. FOTO: Janicki, Dietrich (jd-)
Wülfrath. Die evangelisch-reformierte Gemeinde feiert in der Ellenbeek nächste Woche die Eröffnung ihrer Kulturkirche. Von Lucie Sanke

Die evangelisch-reformierte Gemeinde beschloss vor anderthalb Jahren, ihre Kirche im Stadtteil Ellenbeek nicht aufzugeben, sondern zu verändern. Sie trägt in Zukunft den Namen Kulturkirche Wülfrath. Und nach vielen Vorarbeiten wird diese in einer Woche feierlich eröffnet.

Unter der Leitung von Pfarrer Thomas Rehrmann, den Presbytern Marcus Fritsche und Ulrike Hüser sowie Kantor Thomas Gerhold wurde das Gebäude einer einjährigen inhaltlich und strukturellen Umgestaltung unterzogen. Dazu gehörten einige Umbauten. Inhaltlich, liegt der Kulturkirche, wie der Name schon sagt, ein ganz neues Konzept zu Grunde. Kultur - das steht für Musik, Kunst, Film, Literatur und Theater. Umgesetzt wird das in vielfältigen Formen und Veranstaltungen.

Auch in den Gottesdiensten, die weiterhin einmal im Monat stattfinden, werden die neuen Elemente eingebracht und der Schwerpunkt wird auf Kulturelles gesetzt. Jedes Quartal wird es zusätzlich einen besonderen Gottesdienst geben. An diesen Samstagabenden wird auf andere Weise zur Gottesbegegnung eingeladen: mit zeitgemäßeren Liedern, mit modernen Medien, für jüngeres Publikum.

Pfarrer Thomas Rehrmann erhofft sich davon neue Impulse für das Gemeindeleben. An dem Veranstaltungsort sollen Kultur und Spiritualität miteinander verbunden werden.

Zur räumlichen Entlastung des zentralen Gemeindehauses Am Pütt proben jetzt schon die drei Kinderchöre und die "Young Voices" in der Kulturkirche Ellenbeek. Auf dem Programmplan dort stehen neben Konzerten und anderen musikalischen Veranstaltungen vor allem auch Ausstellungen von Künstlern.

Gleich zum Auftakt wird bei der Eröffnung am 5. September die Vernissage der Künstlerin Gi Boy stattfinden. Damit ist sie die erste von noch drei weiteren Ausstellern, die mit ihrer Kunst in diesem Jahr in den Räumen der Kirche vertreten sein werden. Als weiterer fester Bestandteil ist eine Malgruppe geplant, die sich mit Aquarellkunst beschäftigt. So viel zur Kunst. Es werden auch Lesungen gehalten, Vorträge und Podiumsdiskussionen stattfinden und Tanzperformances präsentiert. Es ist eine gelungene Mischung, die das neue Konzept ausmacht und Kultur aus der Region mit Gottesdiensten verbindet.

Für die Umsetzung wurden in der Kirche kleinere Bauarbeiten vorgenommen: eine Bühne gibt es jetzt und Bildleisten für die Kunstwerke zieren die Wände. Es ist fast alles vorbereitet für die große Eröffnung am Samstag, 5. September. Die Kirchengemeinde lädt dann ab 18 Uhr zu einer feierlichen Einweihung ein.

Beginnend mit einem großen Festgottesdienst, der von der Kantorei mitgestaltet wird, besteht im Anschluss für alle Interessierten die Möglichkeit, die neustrukturierte Kirche zu besichtigen. Es wird gegrillt und ab 20 Uhr ein musikalisches Bühnenprogramm zu hören sein.

Alles unter dem neuen Motto der Kirchengemeinde: Kultur trifft Kirche, Kirche trifft Kultur.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Kultur trifft Kirche - Kirche trifft Kultur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.