| 00.00 Uhr

Wülfrath
Lesung: Das Rennen von Peking nach Paris

Wülfrath. Ein spannender Bericht über die erste Rallye der Automobilgeschichte erwartet die Besucher des Café Schwan am Mittwoch, 13. April. Josef Schoenen liest, schauspielert und begleitet mit eigenen Gitarrenkompositionen zwischen Jazz, Funk, Klassik und Chanson.

Anfang des 20. Jahrhunderts: Eine Zeit, in der sich die Menschen für die neuen Erfindungen der Technik und ihren Nutzen begeistern. Im Norden und Süden werden die Polregionen entdeckt, gleichzeitig erobern wagemutige Pioniere die Lüfte, Charles Lindbergh überquert erstmals im Flugzeug den Atlantik - und nicht zuletzt: das Automobil wird entwickelt und erlebt erste Abenteuer... Um eben solch ein Abenteuer geht es an diesem Abend; am 31.01.1907 erscheint in der französischen Zeitung "Matin" folgende Annonce: "Was heutzutage bewiesen werden muss, ist, dass ein Mann mit einem Auto in der Lage ist, alles zu tun und überall hinzugelangen. Gibt es irgendjemanden, der diesen Sommer das Unterfangen in Angriff nehmen möchte, mit dem Automobil von Peking nach Paris zu fahren?" Es melden sich verschiedene Teams, und das erste große Rennen der Automobilgeschichte beginnt Josef Schoenen ist als professioneller Sprecher, Vorleser und Musiker tätig und tourt mit seinen musikalisch begleiteten Lesungen unter dem Titel "Spielfilm für's Ohr" durch Nordrhein-Westfalen. Der Eintritt kostet acht Euro. Mi. 13. April, 19.30 Uhr, Café Schwan, Schwanenstr. 4, 42489 Wülfrath, Anmeldungen und Kartenreservierungen werden unter 02058 / 89 46 05 bzw. direkt vor Ort entgegen genommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Lesung: Das Rennen von Peking nach Paris


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.