| 00.00 Uhr

Wülfrath
Maria Vollmer begeistert als Coke-Light-Bauarbeiter

Wülfrath. Maria Vollmer war gut gelaunt. "Wenn man, wie ich, in einer Reihenhaussiedlung in Köln-Nippes wohnt, ist man froh, wenn man mal rauskommt - besonders nach Wülfrath." Mit ausdrucksstarker Mimik und Gestik und einem überdrehten Singsang in der Stimme eilte die Komödiantin durch ihr Programm "Sünde, Sekt und Sahneschnittchen". Man durfte dabei den Eindruck gewinnen, dass sie immer gut gelaunt ist. Von Thomas Peter

Das Kulturbüro und die Gleichstellungsbeauftragte Gudula Kohn hatten die Veranstaltung im Kommunikationscenter Schlupkothen speziell für Frauen organisiert. Die "Kathedrale" war mit mehr als 120 Gästen voll besetzt, als Maria Vollmer den Alltag der typischen Frau ab 40 beleuchtete. Dabei sei sie ja erst 39 - das allerdings seit 2008. So sei sie auch empört gewesen, als sie in eine Douglas-Filiale kam und die Verkäuferin ihr Cremes "für reife Haut" anbot. "Vorher fühlte ich mich wie Prinzessin Leia, als ich rauskam fühlte ich mich wie Yoda".

Doch auch die Männer würden älter, mahnte sie an. Wenn sie 40 würden, gerieten sie in Panik und fingen an, mit dem Mountain Bike die Berge runterzurasen. Dabei bräuchten sie doch eher eine Harley Davidson mit beheizter Sitzbank, Einstiegshilfe und Stützrädern.

Vollmer streute immer wieder Songs in ihr Programm ein, die einen Themenkomplex jeweils kongenial abschließen. Das Thema "Mädelsabend", bei dem sich die Damen aus der Reihenhaussiedlung gerne Trash-TV ansehen, würdigte sie mit einer Coverversion von "Downtown" von Petula Clark. Der Refrain wird dabei ersetzt durch "Frauentausch", "Let's Dance" oder das "Dschungelcamp".

Ein Klassiker ist längst ihre "Cola-Light-Performance". In einem Werbespot beobachtet ein Rudel Bürofrauen einen Bauarbeiter, der sich zuerst sein Hemd auszieht und dann lasziv eine Dose "Cola Light" trinkt. "Der dürfte bei mir zu Hause auch mal an der Dose schlürfen... ähm, Pause machen". Ihr Ehemann Rainer habe sich auch eine Dose des Getränks geschnappt und im Vorgarten eine Stripshow hingelegt. Wie das aussah, führte Vollmer mit Hut, Sonnenbrille und einem männlichen Schaumstoff-Oberkörper vor. Natürlich zu "You Can Leave Your Hat On" von Joe Cocker.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Maria Vollmer begeistert als Coke-Light-Bauarbeiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.