| 00.00 Uhr

Wülfrath
Michael Küpper führt die Wohnungsbaugesellschaft

Wülfrath. Michael Küpper ist mit Wirkung vom 1. Januar 2018 neuer Geschäftsführer der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft, GWG Wülfrath GmbH. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. Den entsprechenden Beschluss hat die Gesellschafterversammlung in ihrer bislang letzten Sitzung gefasst. Der bisherige Interims-Geschäftsführer Udo Switalski verbleibe in der Geschäftsführung der GWG, heißt es in der knapp gehaltenen Mitteilung.

Am 25. Januar will der neue Mann an der Spitze der GWG verraten, wo es künftig entlang geht. Der 48 Jahre alte Betriebswirt hat sein gesamtes bisheriges Berufsleben im Bereich der Immobilienwirtschaft verbracht; laut seiner Biografie im Karrierenetzwerk Xing hat sein Professioneller Lebenslauf mit einer Lehre als Kaufmann der Wohnungswirtschaft begonnen. Daran schloss sich ein vierjähriges Betriebswirtschafts-Studium an der DAA Wirtschaftsakademie Düsseldorf an. Nach einem gradlinigen Aufstieg über mehrere Karrierestationen verbrachte er die zurückliegenden zehn Jahre als "Niederlassungsleiter Köln, Frankfurt/Main und Stuttgart" - zunächst bei der Patrizia Deutschland GmbH, die dann an die DIM Property Value überging.

Nun also: Velbert und Wülfrath. Mit der Berufung von Küpper kehrt die 85-prozentige Stadttochter GWG zurück zu einem Kooperationsmodell mit der Wobau Velbert, das seit dem 1. Dezember 2014 galt. In diesem Rahmen teilt man sich auch den Chef der Wohnungsbauunternehmen. Zuletzt hatte dieses Modell für unrühmliche Schlagzeilen gesorgt. Denn Vorgänger André Clasen war als Geschäftsführer der GWG "aus gesundheitlichen Gründen" überraschend ausgeschieden und dann kurze Zeit später dem Verdacht ausgesetzt, in Velbert einen sechstelligen Geldbetrag veruntreut zu haben. Bei der GWG fanden die Wirtschaftsprüfer keine Hinweise auf finanzielle Ungereimtheiten.

Dies alles soll nun mit dem neuen Mann an der Spitze Geschichte werden. Kurz vor Weihnachten war Küpper bereits dem Rat der Stadt Velbert als neuer Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft Velbert (Wobau) vorgestellt worden. Zugleich hat ihm die Wülfrather Politik Ziele in sein Aufgabenheft geschrieben. Dafür trafen sich die Politiker eigens zu einem Workshop. Oberster Grundsatz: "Die GWG erwirtschaftet eine Gemeinwohlrendite." Damit ist bezahlbarer Wohnraum gemeint, aber auch altengrechte Wohnungen.

(dne)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Michael Küpper führt die Wohnungsbaugesellschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.