| 00.00 Uhr

Wülfrath
Nächste Runde bei "Pinsel im Kühlschrank"

Wülfrath. Junge Leute wollen mit der älteren Generation etwas unternehmen, während Senioren den Anschluss an die Jugend suchten. Die Idee war rasch ausgebrütet, dass rund um den Faktor "Kreativität" eine generationsübergreifende, fortlaufende Aktion entstehen sollte. Inzwischen ist "Pinsel im Kühlschrank", wie das Wülfrather Mehrgenerationenprojekt für junge und alte Menschen mit und ohne Demenz heißt, mehrfach prämiert und ausgezeichnet.

Und wird mit immer neuen Aspekten fortgeführt. "Kunst verbindet über Altersgrenzen und Behinderungen hinweg alle Menschen, sagen dazu die durchführenden Mitarbeiterinnen Daniela Dietz und Hanaa El-Kayed von der städtischen Abteilung Kinder- und Jugendförderung. Gemeinsam mit dem Sozialen Dienst, der Bergischen Diakonie sowie der ehrenamtlichen Unterstützung freiwilliger Helfer geht der bekannte Pinsel nun in den nächsten Kühlschrank. Am Montag, 31. Oktober, von 16 bis 17.30 Uhr steht der nächste Termin im Kinder- und Jugendhaus an der Schulstraße an.

Zunächst treffen sich die Teilnehmer zum gemeinsamen Kaffeeklatsch, anschließend geht es an Schere, Kleber und herbstliche Materialien. Denn in der gemeinsamen Kunstaktion sollen Bilderrahmen gestaltet werden. Eingeladen dabei mitzumachen sind alle kreativen Persönlichkeiten.

Pinsel im Kühlschrank, Montag, 31. Oktober, 16 bis 17.30 Uhr, Kinder- und Jugendhausan der Schulstraße 5. Informationen unter Telefon 02058 72311.

(von)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Nächste Runde bei "Pinsel im Kühlschrank"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.