| 00.00 Uhr

Wülfrath
Poco: Umbau für 1,5 Millionen Euro

Wülfrath. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude erhält neues Dach und Aufzug. Von Oliver Wiegand

Die Besucher des Einrichtungsmarkts Poco in Wülfrath haben sich schon gewundert. Direkt vor dem Eingang steht ein großes Zelt, wie man es von Schützenfesten kennt. Doch darin wird nicht gefeiert, sondern in den kommenden Wochen startet dort der Verkauf.

Poco investiert in den Markt an mehr als 1,5 Millionen Euro, um das 250 Jahre alte unter Denkmalschutz stehende Gebäude mit einem neuen Dach zu sanieren. Das Erdgeschoss muss geräumt werden. Damit der Verkauf weitergehen kann, baut das Unternehmen auf dem Parkplatz wetterfeste Zelte auf, in denen die Waren präsentiert werden. Auch die erste und zweite Etage werden renoviert. Für 2017 ist die Inbetriebnahme eines Aufzuges geplant, damit auch Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, auf die oberen Geschosse erreichen können.

"Wir versuchen, die Umbauaktion so zu organisieren, dass die Kunden möglichst ungestört einkaufen können", sagt Marktleiter Christian Campe. Es ist geplant, die Arbeiten innerhalb von vier Monaten zu beenden. "Für diesen Zeitraum lassen wir uns für die Kunden ein paar Rabatt-Aktionen einfallen", sagt Christian Campe.

Aufgrund der hügeligen Lage, konnte das Verkaufszelt nicht auf dem firmeneigenen Parkplatz aufgebaut werden. Die Firma hat hierfür eine Sondernutzungserlaubnisder Stadt Wülfrath erhalten. Während der Bauzeit stehen die Parkplätze auf dem Firmengelände als sogenannte "Kompensationsfläche" zur Verfügung. Es können also auch Fahrzeuge von Verkehrsteilnehmern dort parken, die nicht Kunde der Firma sind, betont die Stadt Wülfrath in einer Pressemitteilung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Poco: Umbau für 1,5 Millionen Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.