| 00.00 Uhr

Wülfrath
Ritter Rost und Theater-Workshops für die Jüngsten bei "Minestrone"

Wülfrath. Das Sommerloch hat es zwar in Sachen Aufführungstermine bei der Formation Minestrone gegeben. Hinter den Kulissen aber haben die ambitionierten Laienschauspieler einiges getan.

Zum Start in die neue Saison haben sie die Jüngsten im Blick - Kinder machen Theater. "Im vergangenen Jahr hatten wir schon mal einen Workshop angeboten", erinnert sich Minestrone-Mitspielerin Sandra Leidig. "Die Resonanz war so gut, dass wir wieder etwas anbieten wollten, das in ein Kinderleben passt." Ab Dienstag, 13. September, können sieben bis 11-jährige Kinder sich ab 16.30 Uhr im Bürgerzentrum Rohdenhaus einfinden, um unter Anleitung der Theaterpädagogin Ute Kranz in die Welt von Darstellung und Schauspiel einzutauchen. "Dabei kann man viel über sich selbst erfahren", sagt Leidig. Die Grundlagen des Schauspiels werden vermittelt und Spaß macht's.

Im vergangenen Jahr stand das Grimmsche Märchen von "Dornröschen" im Mittelpunkt. "Drumherum wurde improvisiert und mit Ideen herumgesponnen." Weil Dornröschens Eltern bekanntermaßen ihre Tochter vor allerlei Schmerzlichem, insbesondere dem tödlichen Nadelstich, bewahren wollen, hatten die Workshop-Kids sich alternative Beschäftigungsmöglichkeiten für besagte Prinzessin ausgedacht. Bei der Abschlussaufführung erlebte das Publikum, was die Brüder Grimm bislang verschwiegen hatten: Dornröschen besuchte die Bücherei und unternahm Ausflüge ins Museum. Einzige Requisiten waren damals Tücher.

Auch diesmal soll es zum Abschluss des auf zehn Dienstagstermine verteilten Workshops eine abschließende Aufführung geben. "Was, ist den Kindern vollkommen überlassen." Es muss nur irgendwie zur großen Minestrone-Weihnachtsfeier passen.

Bei der Veranstaltung werden die Minestrone-Teenager zeigen, was sie in der Zwischenzeit erlernt haben. Die acht Teenager im Alter von 13 bis 18 Jahren machen "Theatersport" und widmen sich systematisch der "Arbeit an der Rolle", wie ihr aktuelles Projekt heißt. Und auch die Senioren, wie Leidig (41) ihre Mitstreiter im Alter von über 18 Jahren scherzend nennt, sind aktiv. Geplant ist, in Zusammenarbeit mit einer Theatergruppe aus der Partnerstadt Bondues eine Inszenierung für die kommende Neanderland Biennale zu konzipieren. Geplant ist die Teilnahme am Bergischen Theaterfestival mit der berühmten Inszenierung ihres "Ritter Rost".

Im Workshop und allen Gruppen sind noch Plätze frei. Infos unter Telefon 02058 9261172 oder www.theater-minestrone.de

(von)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Ritter Rost und Theater-Workshops für die Jüngsten bei "Minestrone"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.