| 00.00 Uhr

Wülfrath
Sängerkreis ist wieder viel unterwegs

Wülfrath: Sängerkreis ist wieder viel unterwegs
Der Vorstand des MGV Sängerkreises (hinten v.l.) Wilhelm Springenberg, Marc Torner und Lars Goldberg ehrt das dienstälteste Mitglied (65 Jahre) Jürgen Wieschmann. FOTO: St. Köhlen
Wülfrath. Bei der Hauptversammlung hat sich der MGV Sängerkreis Wülfrath an die Höhepunkte des vergangenen Jahres erinnert. Von Kira Alex

Ein neues Jahr hat begonnen, und so blickte der MGV Sängerkreis Wülfrath bei seiner Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag noch einmal zurück auf die Höhepunkte und Veranstaltungen im vergangenen Jahr 2017. Anders als bei anderen Hauptversammlungen beginnt die des Sängerkreises erst einmal mit einem gemeinsamen Lied. Denn schließlich dreht sich in dem Männerchor ja auch alles um die Musik.

Was für einen großen Stellenwert die Musik hat, erklärt Vorstandsmitglied Marc Torner, als er sich an die Chorfahrt nach Bondues, die französische Partnerstadt von Wülfrath, erinnert: "Die Musik bringt Menschen zusammen, auch über Landesgrenzen und Sprachbarrieren hinaus." Ein Wochenende lang konnten sich die Partnerstädte untereinander austauschen.

Für Torner - und auch für die anderen Chormitglieder - war die Reise nach Frankreich im März 2017 der größte Höhepunkt im vergangenen Jahr. Zum Abschluss des Trips haben sie dort ein gemeinsames Konzert zum Ausklang des 125. Jubiläumsjahres des Chores "La Cecilienne" veranstaltet. "Das war unglaublich", fasst Torner die Zeit dort zusammen.

Auch sonst veranstaltete der Sängerkreis einige Konzerte im vergangenen Jahr, die alle sehr erfolgreich und gut besucht waren. Ende April veranstaltete der Männerchor ein Frühjahrskonzert in der Eventkirche Wülfrath - sein zweiter eigener Auftritt. "Damit haben wir uns hoffentlich in Ellenbeek auch eine neue Möglichkeit geschaffen, wo wir gerne noch häufiger auftreten wollen", so Torner. Die Zusammenarbeit mit anderen Chören wurde 2017 besonders groß geschrieben. So trat der Sängerkreis Wülfrath sowohl mit der Männer-Chorgemeinschaft Velbert, als auch mit dem Knabenchor der Chorakademie Dortmund auf.

Der Sängerkreis erinnerte sich am Samstag aber nicht nur an die Höhepunkte und schwelgte in Erinnerungen, sondern ehrte auch zwei langjährige Mitglieder: Wolfgang Tenner ist bereits seit 50 Jahren Mitglied im Deutschen Chorverband und Jürgen Wieschmann sogar schon 65 Jahre. Leider mussten die Sänger 2017 auch Abschied nehmen von zwei Freunden, die verstorben sind. Derzeit zählt der Sängerkreis 48 Mitglieder.

War das vergangene Jahr vollgepackt mit aufregenden Veranstaltungen, Konzerten und Reisen, so soll es in diesem Jahr nicht minder spannend werden. Die ersten Termine hat sich der Männerchor schon jetzt rot im Kalender angestrichen.

Ende Mai geht es für eine Woche gemeinsam mit Frauen zum "Festival der Männerstimmen" nach Zell am See, wo der Chor auch selbst am Festival teilnehmen wird. Ende Juni findet das Freundschaftssingen am Zeittunell statt.

Wenn die Blätter langsam von den Bäumen fallen und sich der Oktober dem Ende zuneigt, wird gemeinsam mit dem Posaunencorps der Freiwilligen Feuerwehr Velbert gesungen. Am dritten Advent ist ein Weihnachtskonzert in der Pfarrkirche geplant. Man darf sich schon jetzt freuen, auf das, was in diesem Jahr ansteht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Sängerkreis ist wieder viel unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.