| 00.00 Uhr

Wülfrath
Schon 436 Helfer sind beim Dreck-weg-Tag dabei

Wülfrath. Die Stadt sucht für den 12. März weiter Ehrenamtliche. Kappen, Westen und Arbeitshandschuhen gibt es für die Helfer. Von Uwe Reimann

"Kaum waren die Einladungen an Vereine, Schulen, Kindertagesstätten, Wülfrather Betriebe, Umweltverbände, Institutionen, an die örtliche Politik und andere Ortsgruppen versandt, gingen die ersten Anmeldungen für den Wülfrather Dreck-weg-Tag ein", ist Ulrike Eberle, Organisatorin des Aktionstages, begeistert über die positive Resonanz. Bisher haben sich für den Dreck-weg-Tag am Samstag, 12. März, bereits 436 Wülfrather angemeldet.

Die meisten Anmeldungen erfolgen telefonisch oder online. "Seit zwei Wochen haben wir auf der städtischen Internetseite eine Online-Anmeldung freigeschaltet", sagt Eberle. Sehr leicht können sich die freiwilligen Helfer unter www.wuelfrath.net für den Aktionstag anmelden, ihr gewünschtes Einsatzgebiet angeben und mit einem Klick gehen alle Informationen weiter an die Organisatorin, die dann persönlich mit den Gruppen oder Einzelpersonen Kontakt aufnimmt und alles koordiniert.

Für den Aktionstag haben sich bisher angemeldet: Grundschule Ellenbeek, Awista, Straßen NRW, Kinder- und Jugendhaus, Parkschule, Bürgerverein Flandersbach, CDU Wülfrath, SPD Wülfrath, Verein "Neue Wege", Team Stadtverwaltung, Kita Wilhelmstraße, Wülfrather Familien, Energieberatung Niederberg, Bürgervereine Düssel und Rohdenhaus, Wülfrather Gruppe, Lindenschule, Freie Aktive Schulen Wülfrath, Freie evangelische Gemeinde Wülfrath, Technisches Hilfswerk Heiligenhaus/Wülfrath, Kita Düsseler Tor und Islamischer Verein Wülfrath.

Am Samstag von 10 bis 12 Uhr werden Abfälle von den Straßenrändern, Wegen, Plätzen und Grünanlagen in der Innenstadt, in Wohngebieten und Außenbereichen eingesammelt oder Blumen gepflanzt. "Anschließend gibt es für alle freiwilligen Helfer beim städtischen Baubetriebshof eine Dankeschön-Party mit Mittagessen, Musik und mehr", verrät Eberle. Wülfrath soll sauber werden und die Stadt soll aufblühen, sagt Eberle. Alle Freiwilligen erlebten beim Cityputz das Wir-Gefühl und trügen das Thema Sauberkeit und Abfallvermeidung demonstrativ in das öffentliche Bewusstsein, ist sich Eberle sicher.

Dabei gibt es Personalnot in bestimmten gebieten: Weitere Helfer/innen werden gesucht für die Meiersberger Straße, Zur Fliethe, Flandersbacher und Rohdenhauser Straße, Kocherscheidt, Asbrucher Straße, Dieselstraße, Kruppstraße, Tillmannsdorfer Straße, Koxhof/Aprath.

Die Frauen, Männer und Kinder werden mit Kappen, Warnwesten und Arbeitshandschuhen ausgestattet und dann geht' s in die ausgewählten Gebiete. Wer die Aktion finanziell unterstützen wolle mit Arbeitsmaterialien oder Blumen (Stiefmütterchen), soll sich ebenfalls melden.

Anmeldungen bei Ulrike Eberle, Telefon 02058 18277, E-Mail u.eberle@stadt.wuelfrath.de oder online unter www.wuelfrath.net.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Schon 436 Helfer sind beim Dreck-weg-Tag dabei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.