| 00.00 Uhr

Wülfrath
Schüler bringen Kunst ins Rathaus

Wülfrath: Schüler bringen Kunst ins Rathaus
So farbenfroh und freundlich können Aliens aussehen. Diese Bilder, die die beiden Jugendlichen hier betrachten, zeigt die Ausstellung der Schülerfirma "SchulArt" der Sekundarschule jetzt im Foyer des Wülfrather Rathauses. FOTO: Achim Blazy
Wülfrath. Die Arbeitsgemeinschaft "SchulArt" der Sekundarschule zeigt derzeit eine Ausstellung mit Bildern aus dem Kunstunterricht der Theodor-Heuss-Realschule und der Schule am Berg. Die Schülerfirma ist ein beispielhaftes Projekt. Von Günter Tewes

Im Rathaus sind Aliens angekommen. Allerdings in Form von Kunstwerken. Die farbenfrohen Gestalten mit Haaren, die an Antennen erinnern, und von denen einige dem Betrachter freundlich zuwinken, sind Teil der Ausstellung der Schülerfirma "SchulArt" der Schule am Berg. Die Rathaus-Galerie sei begehrt bei Wülfrather Künstlern. "Wir freuen uns besonders, wenn Kinder und Jugendliche ihre Bilder präsentieren können", sagte Anja Haas vom Amt für Wirtschaftsförderung, Kultur und Freizeit gestern bei der Eröffnung der Ausstellung.

Diese gibt einen Einblick in die vielfältige Kunstauswahl der Schülerfirma und zeigt zugleich, wie kreativ Heranwachsende im Kunstunterricht der Theodor-Heuss-Realschule und der Sekundarschule arbeiten. Denn im Foyer sowie an den Wänden vor dem Standesamt werden Werke von Schülern beider Schulen gezeigt. Es sind Arbeiten der Klassen 5 bis 10 in unterschiedlichen Techniken ausgestellt. Mal sind stimmungsvolle Obstaquarelle zu sehen - oder Papierknäuel als Bleistiftzeichnungen. Die Ausstellung lebt aber auch vom Kontrast, wie die Zufallsmuster in schwarz-weiß oder die Papiercollagen mit Porträts nach Modigliani sowie die Bilder vom Feuerwerk über der Stadt und die Sonnenuntergänge als Acrylmalerei verdeutlichen. "SchulArt" ist eine Artothek, die im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft die im Unterricht entstandenen Kunstwerke der Schüler beider Schulen gegen eine Gebühr verleiht. Seit elf Jahren besteht das beispielhafte Projekt, damals noch von der Hauptschule gegründet. Inzwischen hat die Sekundarschule "SchulArt" übernommen und setzt das Projekt gemeinsam mit der Theodor-Heuss-Realschule fort.

"Die Arbeiten der Schüler werden wahrgenommen. Das ist eine Chance", erklärte Sekundarschulleiter Heiko Mavius. Als Chance bezeichneten er sowie die Lehrerinnen Marita Herzog und Marion Krischka zudem die konkreten Erfahrungen beim Managen einer Firma, die das Projekt den Jugendlichen ermöglicht. Ebenso sehen das Jasmin Jesse und Nadin Al Haidary, zwei der acht "SchulArt"-Schüler aus den Klassen 7 und 8: "Das ist eine gute Erfahrung. Wir können immer mehr selbstständig mit den Firmen, also unseren Kunden, besprechen."

Die Schüler freuen sich über inzwischen rund 20 Kunden, darunter Firmen, Arztpraxen und auch öffentliche Einrichtungen, Wülfrath, Heiligenhaus und Mettmann unter anderem. Ihnen stellt die Schülerfirma für 144 Euro im Jahr alle drei Monate eine neue Bilderausstellung zusammen. Der Erlös kommt der Schule zugute. Farben, Papier und andere Unterrichtsmaterialien werden davon unter anderem angeschafft.

"Viele unserer Kunden sind schon seit Jahren dabei", sagte Marita Herzog. Marion Krischka bescheinigte der Schülerfirma eine Menge Routine. Die Lehrerinnen unterstützen die Arbeit von "SchulArt".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Schüler bringen Kunst ins Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.