| 00.00 Uhr

Wülfrath
Schulstaffellauf: Wülfrather Parkschule erreicht den 8. Platz

Wülfrath. In Wülfrath hatten die Kinder mit Willi Wülbeck trainiert. Jetzt stand das Finale in Goch an. Die Sekundarschule landete auf dem letzten Platz.

Am Ende war es ganz knapp: Mit einer Zeit von 2:04,33 Min. holte sich die Hölterschule Mülheim beim RWE-Schulstaffellauf 2016 in Goch den Sieg.

Die Parkschule Wülfrath kam mit einer Zeit von 2:15,42 Min. ins Ziel und sicherte sich den 8. Platz bei den Grundschulen. Die Sekundarschule Wülfrath erreichte in ihrer Klasse eine Zeit von 2:06,93. Hier hat das Städtische Stiftsgymnasium Xanten in einer Zeit von 1:45,87 gewonnen. Insgesamt hatten sich elf Grundschulen und 16 weiterführende Schulen in den Vorläufen für das Finale qualifiziert.

Rund 2850 junge Läuferinnen und Läufer haben in diesem Jahr insgesamt teilgenommen, 800 mehr als 2015. Unter dem Motto "Wir gegen Willi" hatten sie sich das Ziel gesetzt, den Laufrekord von Willi Wülbeck zu unterbieten. Der Weltmeister von 1983 hält nach wie vor den deutschen Rekord über 800 Meter mit einer Zeit von 1:43,65 Minuten. Dazu traten sie in Staffeln aus acht Läuferinnen und Läufern an, von denen jeder 100 Meter zurücklegte. Gewertet wurde in zwei Altersgruppen, Grundschulen getrennt von weiterführenden Schulen.

Für das Finale, das am Dienstag im Rahmen des Landeswettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" ausgetragen wurde, waren die Sieger aus den Städte-Siegern der Vorausscheidungen nach Goch gekommen. Der Rekord des Weltmeisters konnte erst einmal unterboten werden: Die Staffel der Städtischen Realschule Bad Berleburg legte die Distanz vor drei Jahren in 1:43:00 Minuten zurück - 65 Millisekunden schneller als der ehemalige Profi.

Mit dem Schulstaffellauf, der in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal veranstaltet wurde, setzt sich RWE gezielt für die Sportförderung junger Menschen ein. Als Botschafter unterstützt Willi Wülbeck das Projekt bereits von Anfang an und begleitet die Schülerinnen und Schüler auch als Mentor bei persönlichen Trainingsstunden vorab und natürlich am Finaltag. Der Rekordhalter gratulierte den Siegern und erklärte stolz: "Heute haben alle Läufer gekämpft und alles gegeben. Sie sind als Teams über sich hinaus gewachsen und hatten viel Spaß dabei."

Wülbecks Bestzeit konnte in diesem Jahr zwar kein Schülerteam unterbieten, sein persönliches Ziel haben die Teams trotzdem erreicht. "Mir geht es darum zu zeigen, dass man mit Begeisterung Bestleistungen bringen kann. Diesen sportlichen Ehrgeiz zusammen mit jeder Menge Teamgeist erlebe ich beim RWE-Schulstaffellauf auf ganz besondere Art", sagte Willi Wülbeck weiter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Schulstaffellauf: Wülfrather Parkschule erreicht den 8. Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.