| 00.00 Uhr

Wülfrath
Senioren-Union: Flüchtlinge bei Kaffee und Kuchen

Wülfrath: Senioren-Union: Flüchtlinge bei Kaffee und Kuchen
Die Senioren-Union lud Flüchtlinge zum Kaffee ein. FOTO: privat
Wülfrath. Die Wülfrather Senioren-Union hatte jetzt ein gemeinsames Kaffeetrinken mit Flüchtlingen in der Gaststätte "Zum Alten Rathaus" organisiert. Mitglieder der Senioren-Union und Wirtin Mona Hartmann stifteten dazu Kuchen und Getränke.

Viele Mitglieder und mehr als 20 Flüchtlinge, Alleinstehende und Familien, sowie Annemarie Lüderitz von der Flüchtlingsbetreuung INGA, konnte der Vorsitzende der Senioren-Union, Walter Brühland, begrüßen.

Brühland betonte in seiner Begrüßungsrede die Bereitschaft zum Zusammenleben. Er erinnerte aber auch an die notwendige Integrationsbereitschaft und den daraus resultierenden Pflichten für die Schutzbedürftigen. Er zitierte die Kanzlerin mit ihren Worten "Wir schaffen das" als auch Bundespräsidenten Joachim Gauck mit seinen Worten: "Unser Herz ist weit, doch unsere Möglichkeiten sind endlich." Integrationsförderung und Integrationsforderung, gemeinsam zu leben, das sei sein Bestreben, sagte Brühland.

Ein reger Meinungsaustausch gestaltete den Nachmittag. Dabei lernten sich die Flüchtlinge und die Senioren-Unions-Mitglieder kennen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Senioren-Union: Flüchtlinge bei Kaffee und Kuchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.