| 00.00 Uhr

Wülfrath
Spatzen freuen sich über neue Gruppe

Wülfrath: Spatzen freuen sich über neue Gruppe
Die Kita der Stadtspatzen hat Räume im evangelischen Gemeindehaus Am Pütt angemietet und eine neue Gruppe - hier im Bild - eingerichtet. FOTO: Dietrich Janicki
Wülfrath. Ein Spatz aus Plüsch ist das neueste Mitglied in der Gruppe Am Pütt der Stadtspatzen-Kita. Er wurde den Kindern der neuen Gruppe von den alten Spatzen aus den drei Gruppen in der Wilhelstraße überreicht. Mit dem Geschenk wollen sie die neuen Kinder willkommen heißen. Von Carolin Streckmann

Bei der gestrigen Eröffnungsfeier der neuen Kindergarten-Gruppe heißt auch Einrichtungsleiterin Jessica Jäger die versammelten Kinder und ihre Eltern willkommen. Die Gruppe Am Pütt ist die vierte Gruppe der Kita. Sie wurde zum 1. August aufgemacht und gestern offiziell eröffnet. "Die alten Stadtspatzen haben den Neuen ein Willkommenslied gesungen", erklärt Jäger. Damit wollten sie zeigen, dass die Kinder der neuen Gruppe zu ihnen gehören, auch wenn die Gruppe durch einen etwa fünfminütigen Fußweg von dem Standort an der Wilhelmstraße getrennt ist. Stadtspatzen sind sie trotzdem alle.

Die Kita-Leiterin nutzte die Gelegenheit der Eröffnungsfeier auch, um den zahlreichen Helferinnen und Helfern zu danken, die die Einrichtung der vierten Gruppe möglich gemacht haben. Einige von ihnen waren ebenfalls vor Ort, wie zum Beispiel Vertreter der Stadtverwaltung und die Leitung des Familienzentrums Ellenbeck, einer Partnereinrichtung der Kita Stadtspatzen. "Ich habe allen Helferinnen und Helfern danke gesagt dafür, dass sie uns so kurzfristig und so toll unterstützt haben", sagt Jäger. Die Hilfe war nötig: innerhalb von nur fünf Wochen musste die neue Gruppe eingerichtet werden. Nachdem die Stadtverwaltung im Mai beschlossen hatte, dass die Kita Wilhelmstraße eine neue Gruppe bekommen sollte, liefen die Arbeiten auf Hochtouren. Zunächst mussten passende Räume gefunden werden. Die Suche fiel auf das Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde, in dem die Kita Räume angemietet hat. Danach galt es, Einrichtungsgegenstände zu besorgen und die neuen Gruppenräume auszustatten. Dabei bekamen die Kita-Mitarbeiter Unterstützung von freiwilligen Helfern, aber auch von Handwerkern und sogar der Wülfrather Feuerwehr. "Die Feuerwehr hat uns am Tag der Möbellieferung quasi gerettet, indem sie die Möbelstücke, die nur bis zur Straße geliefert wurden, herein getragen hat", erinnert sich Jäger dankbar.

Die neue Gruppe ist ein Vorläufer. Denn derzeit plant die Stadt den Bau eines neuen Kindergartens an der Schulstraße. Dort sollen die Stadtspatzen mit fünf Gruppen einziehen.

So sollen mehr Kita-Plätze in der Kalkstadt geschaffen werden, um den steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen zu decken. Der Bau hat noch nicht begonnen, erste Planungen sehen jedoch eine Eröffnung für Ende 2018 vor. Bis dahin können sich die neuen Stadtspatzen in der frisch eingerichteten Gruppe in den Räumen der Evangelischen Kirchengemeinde austoben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Spatzen freuen sich über neue Gruppe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.