| 00.00 Uhr

Wülfrath
Spielplatz für alle ist auf der Zielgeraden

Wülfrath: Spielplatz für alle ist auf der Zielgeraden
Der neue Mehrgenerationenplatz In den Banden nimmt immer mehr Gestalt an. Mitte Oktober soll er freigegeben werden. FOTO: Dietrich Janicki
Wülfrath. Mitte Oktober soll das Mehrgenerationenprojekt In den Banden fertig sein. Jetzt werden Paten für Beete gesucht. Spenden von 48.000 Euro. Von Valeska von Dolega

Das Areal zwischen Bolzplatz und Mühlenstraße ist im Moment nicht zugänglich. Unter anderem wird in den nächsten Tagen das neue Klettergerüst angeliefert und montiert. Diese Maßnahme könnte eine der letzten am Gebiet In den Banden sein. Denn das aufwendig konzipierte Projekt, Teil des Stadtentwicklungsplans, befindet sich "auf der Zielgeraden", wie Nina Bettzieche sagt. "Mitte Oktober wird der größte Teil fertig sein."

Die Planerin ist verantwortliche Leiterin dieser Maßnahme, die seit Frühjahr umgesetzt wird. "Vom Bau her sind wir sehr weit fortgeschritten, es fehlen noch einige Kleinigkeiten", sagt sie. "Wir liegen gut im Zeitplan." Einzig das Wetter mit dem Dauerregen hat die Planungen leicht aus dem Konzept gebracht. "Das Gelände war einfach zu matschig", weshalb keine Erdarbeiten vorgenommen werden konnten. Nun müssen noch einige Arbeiten von den Garten- und Landschaftsbauern umgesetzt werden.

Die Aufträge für weitere Teile wie Baumhäuser, einen Unterstand und die Brücke sind erteilt. "Wir warten auf die Produktion beziehungsweise Lieferung der Geräte." Wirklich stolz ist sie, dass die sogenannte Große Lösung realisiert werden kann. "Knapp 48.000 Euro sind über Spenden zusammen gekommen", 60000 Euro waren angepeilt worden. "Nun fehlen zwei Sachen", einerseits einen kleinen Zuweg und als weitere Aufenthaltsmöglichkeit Liegebänke. Letztere werden aber durch die Anschaffung zweier Hängematten kompensiert. Auf dem Gebiet, das gleichermaßen für die Jüngsten, Heranwachsende sowie Golden Ager interessant in Benutzung und Aufenthaltsqualität sein wird, ist einerseits die Parkgestaltung mit Wegen und Grünflächen neu gestaltet worden. Und dann gibt es viel zum Toben, eine Hangrutsche Richtung Bach inklusive. Außerdem werden Mini-Nestschaukel, Wippe und ein in den Boden eingelassenes Trampolin zukünftig für Spaß sorgen. "Im Grunde genommen haben wir alles realisiert", bilanziert Bettzieche und spricht den Spielplatzpaten um Karin Schlüter ein "dickes Kompliment für deren Engagement" aus. "Sie haben sich mächtig ins Zeug gelegt." Letztlich sind sie es gewesen, die zur Unterstützung die Geldgeber gefunden haben.

Sind die Fundamente fest und sicher sowie die Spielelemente bespielbar, erfolgt die offizielle Abnahme. Und wenn dann kein Flatterband mehr hängt und alle Bauzäune entfernt sind, ist das Mehrgenerationenprojekt nutzbar. Eine formelle Eröffnung wird es "allein zur Würdigung der Spender plus Unterstützer" geben. Wann ist noch unklar, die Feier soll noch in diesem Jahr stattfinden. Für das kommende Jahr ist dann, wenn es auch wettertechnisch passt, ein "großes Frühlingsfest geplant". Aber auch, wenn es so klingt, als sei alles fertig, ist die Arbeit noch nicht getan. "Für die beiden Hochbeete werden Paten gesucht." Vorgespräche mit verschiedenen Gruppen gab es bereits. Weil die Beete in Sachen Größe durchaus Vorgartencharakter haben, sind weitere Interessenten herzlich willkommen. "Schön wäre eine sinnvolle Nutzung", ob in Richtung urban gardening oder andere Ideen - "schön wäre, wenn sich bereits zur Erstbepflanzung genügend Leute fänden." Die dann auch zunächst Pflege und Betreuung übernehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Spielplatz für alle ist auf der Zielgeraden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.