| 00.00 Uhr

Wülfrath
Stadt sucht eine neue Schiedsperson

Wülfrath. Die Stadtverwaltung Wülfrath sucht für die Besetzung des Schiedsamtes ab dem 15. April eine Schiedsperson und einen Stellvertreter. Für beide Positionen können sich natürlich Frauen und Männer bewerben.

Vor dem Schiedsamt werden Klärungen in vor- und außergerichtlichen Rechtsstreitigkeiten nach dem Motto "vertragen statt klagen" herbeigeführt. Dabei werden Streitigkeiten unter anderem wegen Beleidigung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch, Körperverletzung, Bedrohung und Bewahrung nachbarrechtlicher Belange geklärt.

Bewerber für die Wahl zur Schiedsperson müssen zwischen 30 und 70 Jahre alt sein und in Wülfrath wohnen. Die Schiedsperson muss nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sein. Schiedsperson kann nicht sein, wer die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzt oder unter Betreuung steht.

Der Schiedsmann und die Stellvertreter werden vom Rat der Stadt für eine Dauer von fünf Jahren gewählt. Es wird jährlich eine Aufwandsentschädigung von 300, beziehungsweise 100 Euro gewährt.

Interessenten an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit können eine kurze Bewerbung mit Lebenslauf bis zum 12. Februar an die Stadtverwaltung Wülfrath, zu Händen Frau Pabst, Am Rathaus 1, 42489 Wülfrath schicken. Bewerber können die Unterlagen auch persönlich im Rathaus im Erdgeschoss, Zimmer 01.03, einreichen oder per E-Mail an a.pabst@stadt.wuelfrath.de senden.

Telefonische Rückfragen sind unter der 02058 18235 möglich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Stadt sucht eine neue Schiedsperson


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.