| 00.00 Uhr

Wülfrath
Stadtplanerin wechselt nach Heiligenhaus

Wülfrath: Stadtplanerin wechselt nach Heiligenhaus
Nina Bettzieche verlässt Wülfrath. FOTO: DJ
Wülfrath. Die Leiterin des Amtes für Stadtplanung und Bauaufsicht, Nina Bettzieche, wird ab Jahresende nicht mehr bei der Stadt Wülfrath tätig sein und in gleicher Funktion in die Nachbarstadt Heiligenhaus wechseln.

Zunächst als Sachbearbeiterin und ab August 2014 als Amtsleiterin war sie in Wülfrath t für eine Vielzahl von Projekten zuständig. Vielen Bürgern ist sie insbesondere aus dem Stadtentwicklungsprogramm (STEP) und der Umsetzung des Spiel- und Freiflächenkonzeptes bekannt.

"Nina Bettzieche ist fachlich und persönlich sehr geschätzt. Wir verlieren eine sehr engagierte und kompetente Mitarbeiterin, die zwischenmenschlich sehr positiv wirkte und mit der wir alle gerne zusammengearbeitet haben", sagte Bürgermeisterin Claudia Panke.

Die Stelle soll möglichst schnell nachbesetzt werden, aber die Lücke wird nicht einfach zu schließen sein, schreibt die Stadt in einer Mitteilung. Es ist damit zu rechnen, dass manche Projekte nun nicht mehr im ursprünglich vorgesehenen Zeitplan starten können. "Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge", erklärt die scheidende Leiterin des Amtes für Stadtplanung und Bauaufsicht. "Einerseits freue ich mich auf die neue Herausforderung, andererseits lasse ich auch vieles zurück, was mir am Herzen liegt."

(wie)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Stadtplanerin wechselt nach Heiligenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.