| 00.00 Uhr

Wülfrath
Tafel sucht in den Grundschulen ein Maskottchen

Wülfrath. Hat die Tafel eigentlich ein Maskottchen?, Diese Frage eines neunjährigen Schülers der Max & Moritz Grundschule in Velbert brachte eine Idee ins Rollen. Tanja Högström (Koordination aller sechs Tafelstandorte) war mit der Langenberger Standortleiterin Elke Steer für eine Unterrichtsstunde über Armut und Tafel in der 4. Klasse der Grundschule Nierenhof. Seit zehn Jahren bietet die Tafel interessierten Schulen die Möglichkeit der Information im Unterricht an.

Tanja Högström fand die Maskottchen-Idee so toll, dass diese nun realisiert werden soll. Alle Grundschulen in Wülfrath, Velbert und Heiligenhaus können sich am großen Tafel-Maskottchen-Wettbewerb beteiligen. Ziel ist es, dass die jeweilige Klasse gemeinsam ein Maskottchen entwirft, welches in der Nähwerkstatt der Bergischen Diakonie realisiert und produziert werden kann. Die Gewinnklasse wird Mitte März durch eine Jury ermittelt. Jurymitglieder sind die Bürgermeister der Städte Heiligenhaus, Velbert und Wülfrath gemeinsam mit den Präsidenten der Rotarier und Lions. Am 8. April kann die Gewinnerklasse dann ihr Maskottchen auf großer Bühne zum 6. Tafel-Benefizkonzert im Paul-Ludowigs-Haus präsentieren. Neben dem Bühnenauftritt mit Tafel-Song erhält die Gewinnerklasse einen Klassenausflug zum Mitmach-Museum nach Wuppertal.

Alle Vorschläge, entweder als gezeichnet, gebastelt oder genäht, gehen an die BDB Bergische Diakonie Betriebsgesellschaft, Velberter Tafel, Tanja Högström, Otto-Ohl-Weg 10, Wülfrath. Einsendeschluss ist der 10. Februar 2017.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Tafel sucht in den Grundschulen ein Maskottchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.