| 00.00 Uhr

Wülfrath
Uschi Paul ist neue Königin von Wülfrath

Wülfrath: Uschi Paul ist neue Königin von Wülfrath
Der neuen Schützenkönigin Uschi Paul steht Ehemann Alex (Vorsitzender des Schützenvereins) zur Seite. FOTO: Dietrich Janicki
Wülfrath. Gespannt verfolgten die Schützen jeden Treffer auf dem hölzernen Vogel. Der wankte, fiel aber nicht. Erst der 58. Schuss von Uschi Paul löste ihn aus seiner Verankerung. Unter Beifall und Jubel ließ die zweite Königin in der Vereinsgeschichte sich feiern. "Im Moment kann ich es noch gar nicht fassen", kommentierte die 59-Jährige ihren unerwarteten Erfolg.

Sie hatte sich ganz spontan entschieden, um die Majestätenwürde mitzuschießen. "Das habe ich nicht geplant. Doch als es heute Nachmittag darum ging, sich in die Liste einzutragen, habe ich mich entschlossen, es selbst zu versuchen." Der erste Gratulant war ihr Mann Axel Paul, der Vereinsvorsitzende. "Gemeinsam freuen wir uns auf eine schöne Zeit, durch die uns die Mitglieder sicher wunderbar begleiten werden. Das Allerschönste ist natürlich unser eigenes Schützenfest in zwei Wochen", betonte die neue Königin. Die Pfänder schossen Volker Schneider (Kopf), Rudi Seringhaus (Zepter), Ralf Fischer (Reichsapfel), Peter Birkenstock (Flügel), Lars Sander (Flügel) und Georg Stöber (Schwanz). Bereits am Vormittag hatten die Jugendlichen mit dem Pfänderschießen begonnen. Nacheinander zerlegten sie die hölzerne Zielscheibe in Zepter und Reichsapfel, die beiden Flügel, Kopf und Schwanz. "Es ist auch immer ein wenig Glücksache, im richtigen Augenblick den richtigen Punkt zu treffen", sagte Vereinssprecher Lutz Michael. Der neue Prinz heißt Florian Eich. Mit dem 12. Schuss brachte er den Vogel zur Strecke. Den Kopf traf Justin Müller-Helmig, den silbernen Flügel Marco Rebien, den goldenen Fabian Fahl und den Schwanz Maximilian Hecker.

Für Marina Rebien ging es diesmal nur um den Spaß am Sport. Die 15-Jährige ist in der nächsten Woche gefordert, wenn sie mit dem Kleinkaliber auf die Deutsche Meisterschaft zielt. "Das ist meine erste Teilnahme und ich denke nicht, dass ich da mit den viele guten Schützen schon mithalten kann. Doch ich möchte mein Bestes geben", betonte die Schülerin. Sie schätzt das Außergewöhnliche ihres Sports. "Das macht sonst niemand in meiner Klasse. Die Konzentration hilft mir auch in der Schule. Meine Noten haben sich dadurch schon verbessert."

(domi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Uschi Paul ist neue Königin von Wülfrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.