| 00.00 Uhr

Wülfrath
Vortrag über die Antarktis

Wülfrath. Aufgrund des großen Interesses im letzten Jahr freut sich der Zeittunnel einen weiteren Multimedia-Vortrag mit spektakulären Bildern über die Antarktis von Dr. Hans-Peter Marschall anbieten zu können. Der Vortrag findet heute Abend um 19 Uhr im WÜRG-Haus am Zeittunnel statt. Der Eintritt kostet 7 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Schüler.

Mehr als ein Jahr verbrachte er als Wissenschaftler auf insgesamt sechs Expeditionen in der Antarktis. In dieser Zeit hat er nicht nur für seine Arbeit als Wissenschaftler fotografiert. Er hat auch die Schönheit der Eiswüsten und ihrer Bewohner in einzigartigen Bildern festgehalten. In dem Vortrag nimmt Peter Marschall die Zuschauer mit auf eine ungewöhnliche 16 000 km lange Reise. Von Kapstadt aus geht es durch tausende Kilometer eisbedecktes Meer auf den Spuren von Shackleton bis zum südlichsten Punkt der Weddell See.

Eine Reise in Gebiete, in die nur Forschungseisbrecher sicher vordringen können. Von dort geht es weiter über die Südlichen Orkney Inseln in die Fjorde der Antarktischen Halbinsel und zur amerikanischen Forschungsstation Palmer Station. Auf dem Rückweg nach Punta Arenas begegnen wir auf Elephant Island und Südgeorgien wieder den Spuren Shackletons. Es ist eine Reise zu den Schönheiten am südlichen Ende der Welt - grandiose Landschaften, riesige Eisberge, unendliche Eiswüsten, Robben, Wale, Pinguine und Seevögel. Aber auch zu den Spuren menschlicher Aktivitäten - verlassene Walfangstationen und aktuelle Forschungsarbeiten.

Zu einem besonderen Erlebnis wird diese Reise in Bildern durch die Musik, die, gemischt mit Klängen von kalbenden Eisbergen, von Robben und Pinguinen, für diesen Vortrag von Michael Marschall eigens komponiert und zusammengestellt wurde.

Um telefonische Platzreservierung wird gebeten unter der Nummer 02058/894644.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Vortrag über die Antarktis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.