| 00.00 Uhr

Wülfrath
Weihnachtsessen auch für Bedürftige

Wülfrath: Weihnachtsessen auch für Bedürftige
Tanja Högström (l.) und Hergard Fronober füllen wieder zahlreiche Weihnachtstüten. FOTO: Dietrich Janicki
Wülfrath. Die Lebensmittel-Tütenaktion der Velberter Tafel für Niederberg findet wieder statt. Heute werden die Tüten verteilt. Von Maren Könemann

Bedürftige Männer, Frauen und Kinder in Wülfrath dürfen sich auch in diesem Jahr über ein festliches Weihnachtsessen freuen, denn die Velberter Tafel für Niederberg organisiert bereits zum zehnten Mal ihre bekannte "Weihnachtstütenaktion". Dann packen Menschen aus der Region wieder Tüten oder Päckchen mit Lebensmitteln, die von Bedürftigen für ein Weihnachtsmenü genutzt werden können.

"Für mich ist es immer ein richtiges Highlight. Ich freue mich jedes Mal das ganze Jahr auf die Aktion", freut sich Standortkoordinatorin Tanja Högström. Seit einigen Tagen und Wochen versucht sie gemeinsam mit Hergard Fronober, Leiterin der Wülfrather Tafel, auf die Aktion aufmerksam zu machen, damit wieder zahlreiche Tüten gepackt oder gespendet werden. Im letzten Jahr waren es 1160 Stück, gut 300 davon wurden in Wülfrath verteilt.

Die Ehrenamtlichen der Tafel haben die Tüten gestern zwischen 11 und 18 Uhr im "Kaffee + Kunst" am Rathaus in Wülfrath entgegengenommen. Am heutigen Donnerstag, 14. Dezember, werden die Weihnachtstüten dann zwischen 12 und 17.30 Uhr - ebenfalls im "Kaffee + Kunst" - an die Bedürftigen verteilt.

Was die Empfänger in ihren Tüten finden, bleibt meist eine Überraschung. Beim Tüten packen sollte man aber auf ein paar Dinge achten: Etwas Kleines zur Vorspeise, haltbare Lebensmittel wie Reis, Nudeln, Gemüse- und Fleischkonserven oder Gutscheine vom Metzger sowie Plätzchen oder andere Süßigkeiten für einen kleinen Nachtisch werden gerne gesehen.

Den Tüten-Packern macht die Aktion meist besonders Spaß: Rezeptvorschläge, Servietten oder ein paar nette Worte auf einer Weihnachtskarte seien oft dabei, so Högström. Das freut auch Hergard Fronober: "Die Leute machen sich immer viele Gedanken und strahlen jedes Mal, wenn sie ihre Päckchen dann abgeben."

Die Aktion ist sowohl für die Tafel und Tüten-Packer als auch für die Bedürftigen eine ganz besondere Essensausgabe: "Ein Gast sagte mir mal, dass er sich immer so auf die Aktion freue, weil er sich dann wieder wie ein kleines Kind mit einer Wundertüte fühle", erinnert sich Tanja Högström. Auch Hergard Fronober werde manchmal bereits im Spätsommer auf die Aktion angesprochen, sagt sie.

Da die Leiterin des Standortes Wülfrath die meisten Bedürftigen schon länger kennt und weiß, wie groß manche Familien sind, verteilt Hergard Fronober die Tüten lieber individuell, um fair zu bleiben. "In diesem Jahr werden wir das Fleisch aus den Tüten herausnehmen und es verteilen", so Fronober. Für die Kinder wird es zudem eine Ecke mit Büchern und Spielen geben, aus der sie sich eine Sache als kleines Weihnachtsgeschenk aussuchen und mit nach Hause nehmen dürfen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Weihnachtsessen auch für Bedürftige


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.