| 00.00 Uhr

Wülfrath
Wer möchte Stadtlotse für Flüchtlinge sein?

Wülfrath. Patenschaften oder so genannte Tandems sind wichtige Bausteine in der Integration von geflüchteten Menschen in unsere Gesellschaft. Auch in Wülfrath ist das Thema Patenschaften für Flüchtlinge aktueller denn je. Aus dem Grund sucht die Wülfrather Stadtlotsen interessierte, offene und engagierte Bürger, die gerne eine Patenschaft für einen Menschen oder eine Familie, die geflohen ist, übernehmen möchten. Für Menschen, die sich eine solche Aufgabe vorstellen können und für Menschen, die in den letzten Monaten schon die eine oder andere Patenschaft für geflüchtet Menschen übernommen haben, bietet die Bergische Diakonie eine spezielle Schulung in ihrem Bildungszentrum an.

Eine solche Patenschaft kann jeder übernehmen, der volljährig ist, über soziale Kompetenzen verfügt, Offenheit für andere Kulturen mitbringt, Kommunikations- und Kooperations- und Empathiefähig ist, Lernbereitschaft und die Fähigkeit zum selbständigen Gestalten der Patenschaftsbeziehung mitbringt, Organisationstalent und Zuverlässigkeit mitbringt. Der nächster Schulungstermin ist Donnerstag, 7. Juli, 17 bis 19.30 Uhr, im Bildungszentrum der Bergischen Diakonie, Hofkamp 108, in Wuppertal.

Anmeldungen sind möglich im Bildungszentrum unter Telefon 0202 4782476118 oder per E-Mail: christine.ansorge@bergische-diakonie.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Wer möchte Stadtlotse für Flüchtlinge sein?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.