| 00.00 Uhr

Wülfrath
Wülfrath bekommt ein Wimmelbild

Wülfrath: Wülfrath bekommt ein Wimmelbild
Künstler Sven Hornscheidt (v.l.) stellte zusammen mit Stadtwerke-Geschäftsführer Arne Dorando, Bürgermeisterin Claudia Panke und Claus Leifeld, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung, das Wülfrather Wimmelbild vor. FOTO: D. Janicki
Wülfrath. "Es ist faszinierend, immer mehr Details zu entdecken", sagt Bürgermeisterin Claudia Panke über die Illustration. Von Günter Tewes

Es geht bunt und lebensfroh zu. Zahlreiche unverkennbare Facetten zeigt das Wimmelbild für die Kalkstadt: Wasserwelt, Düsseler Tor, Museum, Schlupkothener Bruch, Krappsteich, Tillmannsdorfer Sattel, der Kalker, das Wülfrather Wappen sowie der Heumarkt. "Es ist faszinierend und macht Spaß, immer mehr Details zu entdecken", sagt Bürgermeisterin Claudia Panke bei der Vorstellung des Kunstwerkes, mit dem sich jetzt auch Wülfrath schmücken kann. Ein unheimlich sympathisches Bild sei entstanden, das die Heimatstadt lebhaft zeige.

"Es ist richtig schön geworden", freut sich Stadtwerke-Geschäftsführer Arne Dorando. In Zusammenarbeit mit dem in Velbert ansässigen Künstler Sven Hornscheidt haben die Wülfrather Stadtwerke ein liebevolles Wimmelbild anfertigen lassen. Dorando überreichte gestern das erste Exemplar des Wülfrather Wimmelbildes an die Bürgermeisterin. Nun soll es einen Ehrenplatz im Rathaus bekommen - neben dem Wimmelbild von Jacques Tilly zum Kreisjubiläum. "Das Bild zeigt all das, was Wülfrath einzigartig macht." Panke ist begeistert von der Illustration für die Kalkstadt.

"Für uns als lokal sehr stark verwurzeltes Unternehmen war klar, dass wir bei der Umsetzung unserer Idee auf einen Künstler aus der Region setzen", erklärt Dorando. Sven Hornscheidt habe bereis viele lokale Projekte umgesetzt.

Der 41-jährige Diplom-Designer stammt aus Heiligenhaus und hat an der Universität Essen Kommunikations-Design studiert. Nach Tätigkeiten für einige größere Werbeagenturen arbeitet er nun selbständig mit einem eigenen Büro. Vor acht Jahren entwarf er das neue Stadtlogo von Heiligenhaus.

"Ich freute mich sehr, als der Anruf der Stadtwerke Wülfrath kam und diese baten, in Zusammenarbeit mit ihnen ein Wimmelbild von Wülfrath zu entwerfen." Für den Künstler war es eine Herausforderung, eine Illustration mit markanten Orten erstellen zu dürfen. Der Weg bis zum Umsetzung dauerte mehrere Wochen. "Im Vorfeld stellten mir die Stadtwerke Fotos zur Verfügung, und nach einer gemeinsamen Ortsbegehung, begann ich mit dem Entwurf des Bildes." Hornscheidts Fazit: Wülfrath habe Charm.

Ein Großformat der Illustration ziert in Kürze das Schaufester des Kundencenters in der Innenstadt. Das Bild kann nach Dorandos Worten allerdings auch im A 2-Format zum Preis von 29,95 Euro im Kundencenter (Wilhelmstraße 146) und in der Verwaltung (Wilhelmstraße 21) der Stadtwerke erworben werden. "Neukunden und Kunden, die ihren bestehenden Gasvertrag verlängern, erhalten das Wülfrather Wimmelbild exklusiv als Geschenk dazu."

Die Auflage beträgt 1500 Exemplare. Falls das nicht ausreichen sollte, kann nach Dorandos Worten schnell nachproduziert werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Wülfrath bekommt ein Wimmelbild


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.