| 00.00 Uhr

Wülfrath
Wülfrath zählt Hunde im Spätsommer

Wülfrath: Wülfrath zählt Hunde im Spätsommer
Registrierte Hunde haben eine Steuermarke. In Hilden hat man die Zahl der Vierbeiner 2010 gezählt. FOTO: ola
Wülfrath. Die Verwaltung der Stadt Wülfrath hat entschieden, eine Hundebestandsaufnahme innerhalb des Stadtgebietes durchführen zu lassen. Ziel der Hundebestandsaufnahme ist die Gewährleistung einer Steuergerechtigkeit; das heißt, durch die Hundebestandsaufnahme sollen alle Hundehalter zur Entrichtung der Hundesteuer herangezogen werden, die den Steuertatbestand erfüllen.

Hierzu wurden verschiedene Anbieter (Dienstleistungsunternehmen) angeschrieben und aufgefordert, ein Angebot zu unterbreiten. Nach Auswertung aller Angebote wurde dem Dienstleistungsunternehmen "Jürgen Engel - Dienstleistungen für Kommunen" der Auftrag zur Durchführung der Hundebestandaufnahme erteilt.

Die Zählung ist für den Zeitraum zwischen dem 19. August und 31. Oktober geplant. Anfragen bei anderen Gemeinden, die eine Hundebestandsaufnahme durch Engel haben durchführen lassen, haben ergeben, dass nach Abschluss der jeweiligen Hundebestandsaufnahmen zwischen fünf und 30 Prozent mehr Hunde registriert waren als vorher. Zurzeit wird in Wülfrath für 1290 Hunde Hundesteuer erhoben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Wülfrath zählt Hunde im Spätsommer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.