| 00.00 Uhr

Xanten
13 Einbrüche aufgeklärt: Xantener ist tatverdächtig

Xanten. Nach einem Hinweis konnte die Kripo Goch zwölf Einbrüche in Goch-Pfalzdorf sowie einen Einbruch in Lüttingen aufklären. Die drei Tatverdächtigen, ein 18-jähriger Mann aus Goch und sein 15-jähriger Bruder sowie ein 18-jähriger Mann aus Xanten, legten ein Geständnis ab. Der Hinweis war von dem 15-Jährigen gegeben worden, der selbst an einem der Einbrüche beteiligt gewesen war. Mit einem Gerichtsbeschluss durchsuchte die Kripo in Goch und Xanten die Wohnungen der Tatverdächtigen. Dabei fanden die Beamten Diebesgut, das mittlerweile den rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben wurde.

Aufgeklärt wurden in Pfalzdorf zwei Einbrüche in ein Gartenhaus am Nachtigallenweg, zwei Einbrüche in ein Fitnesscenter auf der Hevelingstraße, zwei Einbrüche in ein Gemeindezentrum auf der Kirchstraße, ein Einbruch in eine Garage auf der Buschstraße, ein Einbruch in ein Pfarrhaus auf der Hevelingstraße, ein Einbruch in eine Gaststätte auf der Eyckschestraße sowie drei Einbruchsversuche in ein Geschäft auf der Klever Straße. Zudem brachen die beiden 18-Jährigen am 19. Dezember in ein Wohnhaus in Xanten-Lüttingen auf der Fischerstraße ein. Gegen die drei Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: 13 Einbrüche aufgeklärt: Xantener ist tatverdächtig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.