| 00.00 Uhr

Xanten
30 Kinder beim Krippenspiel in Birten

Xanten: 30 Kinder beim Krippenspiel in Birten
Der Chor der Engel gehört fest zum Krippenspiel in Birten - wie hier im vergangenen Jahr. FOTO: HvH
Xanten. Seit den Herbstferien proben die jungen Darsteller auch die Rahmenhandlung.

Die Sorgen der für die "Birtener" Krippenfeier verantwortlichen Leiterinnen waren unbegründet: Trotz der Schließung der Grundschule fanden sich mehr als 30 Kinder, die eine Rolle im Krippenspiel übernehmen wollen. Seit den Herbstferien wird im St.-Malosus-Pfarrheim geprobt. Das Krippenspiel in Birten wird immer von einer Rahmenhandlung begleitet.

Im vergangenen Jahr hieß es "Hilfe die Herdmanns kommen!", diesmal heißt es am Heiligen Abend in der Viktor-Kirche "Bloß kein Weihnachtsstress", professionell von Hannah, Chiara, Jessica und Carolyne in Szene gesetzt. Die Akteure fassen im Spiel den Plan, zu Weihnachten ins "Phantasialand" zu fahren. Als sie jedoch auf Geschwister und Freunde treffen, die sich freudvoll ihren weihnachtlichen Vorbereitungen widmen, gerät ihr Plan ins Wanken. Und letztendlich werden die vier Jugendlichen doch Zeugen der Geschichte um die Geburt Jesu.

In gewohnt schöner Art und Weise begeben sich die Hirten mit ihren Schäfchen und die Könige zu dem Stall in Bethlehem, wo sich schon Maria und Josef mit ihrem Jesuskind befinden.

Einen besonders interessanten Dialog liefern sich das Eselchen, das ganz überzeugend von Paul E. gespielt wird, und der Ochse, den Benedikt K. so richtig witzig spielt. Wie fragt er den Esel doch so schön: "Sag mal, musst du diese Menschen mit in meinen Stall bringen? Es ist ja in Ordnung, dass du hierher kommst, aber die ...", dabei zeigt er auf Maria und Josef, "haben hier keinen Platz, denn in diesem Stall gilt eine Regel: Kein Fell, kein Bett!" Ohne den Gesang des Engelchores, dem in diesem Jahr wieder 14 Mädchen angehören, bliebe die am meisten anrührende Szene auf der Strecke. Die Sängerin und Schauspielerin Dorothea S., die um die Wirkung "ihrer Engelchen" weiß, hat deshalb wieder viele Stunden mit ihnen Gesang, Tanz und Text geprobt.

Für die Weihnachtslieder hat Ansgar Schönberner, Musiklehrer am Stiftsgymnasium, für eine schöne Auswahl gesorgt, und mit einigen jungen Musikern wird er sie auch intonieren. Der liturgische Teil liegt seit einigen Jahren in den Händen von Eva Lorenz, sodass wieder mit schönen besinnlichen Texten und Gebeten zu rechnen ist.

Das Wichtigste zum Schluss: Zu dieser weihnachtlichen Feier, die am Heiligen Abend um 15.30 Uhr beginnt, sind alle Kinder aus der Region mit ihren Eltern eingeladen. Gern dürfen auch die vielen ehemaligen "Krippenspieler " zur Aufführung kommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: 30 Kinder beim Krippenspiel in Birten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.